Coretronic: mögliche Foxconn-Beteiligung und Ergebnisse der Investorenkonferenz

0
44

Berichten zufolge will Foxconn Electronic 15 Prozent des taiwanischen Herstellers für Hintergrundbeleuchtungs-Module Coretronic erwerben. Der Einzelpreis für eine Aktie des Backlight-Unit-Lieferanten steht bei 55 NT-Dollar (1,36 Euro). Marktgerüchte besagen ferner, dass sich Foxconn ebenfalls für die BLU-Sparte von Chi Lin Technology interessiert. Als zweitgrößter Gesellschafter arbeitet Foxconn bereits seit geraumer Zeit auf diesem Gebiet mit Chi Lin zusammen. Die Unternehmen bestritten jedoch den Wahrheitsgehalt der Berichte.

Mit einem profitablen Produktmix in den Bereichen BLU und Projektoren will Coretronic 2011 seinen Absatz erhöhen. (Bild/Logo: Coretronic)

Zu Coretronics’ Kundenstamm zählen Samsung Electronics, LG Display, AU Optronics (AUO) und Chimei Innolux (CMI). Nachdem Apple bei CMI Panel bestellt hat, liefert die Firma nun auch BLU-Module für die zweite Version des iPads. In Kooperation mit dem japanischen Hersteller Gunze will Coretronic ab März kapazitive Touchpanels mit zehn Zoll fertigen. Herstellungsort ist das neue Werk in Guangzhou.

2010 hat Coretronic mit dem Verkauf von 78,15 Millionen Backlight Units Einnahmen in Höhe von 59,27 Milliarden NT-Dollar (rund 1,47 Milliarden Euro) erzielt. Das gab das Unternehmen am 8. Februar auf einer Investorenkonferenz bekannt. Außerdem lieferten die Taiwaner 1,33 Millionen Projektoren aus, was einen Erlös von 19,3 Milliarden NT-Dollar (477,88 Millionen Euro) brachte.

Nach Angaben des Unternehmens wird der BLU-Absatz im ersten Quartal 2011 voraussichtlich nur einen Zuwachs im einstelligen Prozentbereich erfahren. Laut aktuellen Prognosen sollen die damit erwirtschafteten Erlöse allerdings um Einiges mehr zulegen, da Coretronic in diesem Jahr einen weitaus profitableren Produkt-Mix anbietet. Von Januar bis März 2011 rechnet man mit einem monatlichen Absatz von 100.000 bis 105.000 Projektoren. Auf dieser Grundlage will die Firma das Absatzvolumen im Vergleich zum letzten Jahr um zehn Prozent erhöhen. Ende 2011 will man mit einem Anteil von zwanzig Prozent am Weltmarkt für Bildwerfer vertreten sein.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!