Digitimes: Großchina stellt 2011 bis zu 65 Prozent aller kleineren TFTs her

0
26

Erneut ist Großchina Hauptlieferant für Klein- und Mittelformat-Panels sowie Cell-Module . Der chinesisch beeinflusste Raum in Ost- und Südostasien, zu dem neben der VR China auch Taiwan (Republik China) sowie andere angrenzende Länder mit einem hohen Anteil von Auslandschinesen zählen, stellt voraussichtlich 65,3 Prozent des Weltmarktbedarfs her.

Halbfertig: Die günstigen Cell-Module enthalten unter anderem keine Backlight Unit. (Grafik: AUO)

Der Zugewinn von 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, diesen Rückschluss lassen Daten der Marktforschungssparte von Branchendienst Digitimes zu, geht auf den explodierenden Handheld-Markt in China und zunehmende Auftragsvergabe internationaler Einkäufer an Produzenten aus Taiwan zurück. Dass auch koreanische Panelhersteller Cell-Module von Lieferanten aus der Region kaufen, lässt Chinas Absatzanteil ebenfalls anschwellen.

Die Nachfrage nach kleinen bis mittelgroßen TFT-LCD-Panels erfuhr 2006 einen deutlichen Wachstumsschub. Zu dieser Zeit stellte die Branche Mittelklasse-Telefone von STN-LCD-Displays auf TFT-LCD-Bildschirme um. Seitdem hat sich die Nachfrage von chinesischen White-Box-Herstellern (ohne eigenen Markennamen) stetig erhöht.

Weitere Impulse gewann der Bedarf an Panels mit Diagonalen von bis zu zehn Zoll durch tragbare Navigationsgeräte, Media-Player und – vor allem in den letzten beiden Jahren – durch Tablet-Computer.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen