Displaysearch: enormer Zuwachs von 3D-LCD-Panels

0
3

Der weltweite Absatz 3D-fähiger LCD-Panel ist in Quartal zwei 2011 auf 5,2 Millionen angewachsen. Wie aus einer Veröffentlichung von Displaysearch hervorgeht, sind das 124 Prozent mehr als im ersten Quartal des Jahres. Dabei entfiel größte Part auf 3D-Displays für LCD-TVs, ein Plus von 118 Prozent, womit sich die 3D-Quote in diesem Bereich auf 9,3 Prozent verdoppelt.

61 Prozent aller in Quartal zwei verkauften TV-Panel entfalten ihre 3D-Fähigkeit bei Betrachtung durch aktive Shutterbrillen. (Foto: Sony)

Im laufenden Quartal wollen die Panelhersteller 53 Prozent mehr 3D-Panel auf den Markt bringen. Diese Prognose gründet sich darauf, dass sowohl die Active-Shutter-Technologie als auch der Polfilterstandard eine hohe Marktreife erlangt haben und günstiger herzustellen sind.

Mehr als verdreifacht hat sich auch die Zahl der ausgelieferten 3D-Monitor-Panel: Zunehmender Einsatz in Gaming-Displays und Spezialbildschirmen ließ das Volumen von 80.000 auf 250.000 Einheiten schnellen. Active-Shutter ist Mainstream, mit verstärkter Verwendung von Polarisations- und anderen Technologien steht die Verdopplung der Stückzahlen bis Ende September an. Vergleichsweise gering nehmen sich die knapp 100.000 verkauften 3D-Panels für Notebooks aus – das Segment soll aber im dritten Quartal um 126 Prozent zulegen.

Bezogen auf die Bildschirmgröße finden sich die meisten 3D-fähigen TV-Panel in der Kategorie 40 Zoll, wo sich die Penetrationsrate quartalsweise von 12,7 auf 21,7 Prozent erhöht hat. Für das laufende Quartal sind 28,2 Prozent angepeilt.

Mit 61 Prozent Marktanteil im zweiten Quartal ist Active-Shutter die dominante Technologie in Flat-TVs, weist allerdings nur eine Wachstumsquote von 74 Prozent auf. Demgegenüber hat der Pattern-Retarder-Standard innerhalb eines Quartals um 271 Prozent zugelegt. Dieses sprunghafte Wachstum veranlasst die Panelbranche zu der Prognose, beide Technologien könnten bereits in Quartal drei gleichauf liegen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen