Distec bietet ab sofort individuelles PCAP-Touchscreen-Design

0
52

Die Distec GmbH bietet ab sofort individuell gestaltete Touchscreen-Displays mit Projected-Capacitive-(PCAP) Touch an. „Unsere modularen, kompakten Touch-Lösungen werden nach Kundenwunsch spezifisch zusammengestellt“, erläutert Matthias Keller, COO Components bei der Distec GmbH. „Egal ob ein farbiger Rahmen in Wunschfarbe oder ein komplett kundenspezifischer Touch in Sondergröße und mit Tasten an den Seiten – wir bieten dem Kunden unzählige Design-Varianten. Die Einsatzbereiche sind dabei nahezu unbegrenzt und reichen von öffentlichen Bereichen wie etwa Point-of-Sale (POS) und Wegeleitsystemen über mobile Anwendungen bis hin zum Einsatz beim Maschinenbau in Produktion und Industrie.“

Individuelles PCAP-Touchscreen-Design nach Kundenwunsch (Bild: Distec GmbH)

Distec liefert die Touchscreens auch optisch gebondet als Einheit zusammen mit einem TFT-Display. Die moderne VacuBond Optical-Bonding-Technologie verbessert die Sonnenlichtlesbarkeit und verhindert Fogging durch eindringende Feuchtigkeit.

Distec laminiert die PCAP-Touch-Folien aktuell in Größen von 7 (17,78 cm) bis 27 Zoll (68,58 cm) auf kundenspezifische Gläser. Besondere Glasformen, organische oder keramische Hinterdruckungen in Wunschfarben und Logodrucke setzt Distec dabei nach Kundenvorgaben um. Die Ausführungen reichen von Spezialbeschichtungen wie Antiglare oder Blickschutzfilter bis zu bruchsicherem Schutzglas in verschiedenen Stärken, das speziell in öffentlichen Bereichen Voraussetzung ist.

Durch den Einsatz einer Touch-Folie anstatt eines herkömmlichen Touchscreens entfällt eine Glasschicht zwischen Display und Deckglas. Das reduziert die Lichtbrechung und die Einheit aus Touchscreen und Display liefert bessere optische Ergebnisse. Außerdem spart diese Lösung Platz und Gewicht, ein wichtiger Pluspunkt bei mobilen Anwendungen oder der Verwendung in Geräten mit geringem Platzangebot.

Die Multi-Touch-Folien bieten je nach Version bis zu zehn Touch-Punkte und sind mit unterschiedlichen Schnittstellen verfügbar: Neben den kostengünstigen Modellen mit I²C-Controller sind HID-kompatible Modelle mit USB-Controller erhältlich. Diese benötigen für moderne Betriebssysteme wie Windows ab Version 7 keine Treiber. Einige Touch-Folien bieten auch eine RS232-Schnittstelle. Neben dem modularen Design sind die PCAP-Touchscreens auch als Standardausführung mit schwarzem Passepartout Druck lieferbar.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen