EIZO Monitore: High End nicht nur bei der Bildqualität

Obwohl bei allen EIZO-Displays das Thema Ergonomie im Fokus steht, sind insbesondere die Büromonitore des japanischen Herstellers in diesem Bereich vom Feinsten ausgestattet (Werbung)

0
1626

EIZO ist bekannt für seine High-End-Monitore, insbesondere im Bereich Foto, Media und Design. Allerdings bieten EIZOs Monitore auch hinsichtlich Ergonomie Features im Premiumbereich. Obwohl bei allen EIZO-Displays das Thema Ergonomie im Fokus steht, sind insbesondere die Büromonitore des japanischen Herstellers in diesem Bereich vom Feinsten ausgestattet. Im Falle von EIZO kann man klar sagen: High End bezieht sich nicht nur auf die Bildqualität, sondern auch auf die ergonomischen Ausstattungsmerkmale der Geräte! Wer lange und ermüdungsfrei arbeiten will, kann sich zumindest bei EIZO-Monitoren darauf verlassen, immer optimale ergonomische Funktionen vorzufinden.

EIZO FlexScan EV2785-WT
Die EIZO FlexScan-Serien: Für jeden Büro-Bedarf eine perfekte Lösung! (Bild: EIZO)

Doch was bedeutet Ergonomie eigentlich?  Bemüht man Wikipedia, so lautet die Kurzfassung: Die Ergonomie ist die Wissenschaft von der Gesetzmäßigkeit menschlicher bzw. automatisierter Arbeit. Ziel der Ergonomie ist es, die Arbeitsbedingungen zu optimieren und die Arbeitsgeräte für eine Aufgabe so zu optimieren, dass das Arbeitsergebnis (qualitativ und wirtschaftlich) optimal wird und die arbeitenden Menschen möglichst wenig ermüden oder gar geschädigt werden, auch wenn sie die Arbeit über Jahre hinweg ausüben. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Benutzerfreundlichkeit, also der Verbesserung des Arbeitsplatzes, der Arbeitsorganisation und heute meist der Mensch-Maschine-Schnittstelle.

Kurz: Wer Bestleistung erreichen will oder erwartet, benötigt neben einer optimalen Arbeitsumgebung in jedem Fall ein optimales Arbeitsgerät, und zwar im besten Fall in Form eines EIZO-Monitors!

Gesundheit geht vor

85 Prozent der Deutschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben an Rückenschmerzen. Laut dem Gesundheitsreport 2013 des Krankenkassenverbands BKK zählen Muskel- und Skeletterkrankungen zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeitstage in deutschen Unternehmen. Doch nicht nur bei körperlich belastenden Berufen leidet die Rückenmuskulatur, auch bei der täglichen Arbeit am Bildschirm wird sie stark beansprucht.

Die korrekte Anordnung des Arbeitsplatzes

Wer den ganzen Tag am Schreibtisch verbringt, ermüdet nicht nur den Kopf, sondern vor allem auch die Muskulatur. Ist der Arbeitsbereich zudem falsch eingerichtet und die Sitzposition des Anwenders falsch, können Verspannungen im Rückenbereich auftreten. Um dies zu vermeiden, sollte der Schreibtisch mit der Blickrichtung parallel zur Fensterfront aufgestellt werden, weil sonst Sonneneinstrahlung zu lästigen Spiegelungen auf der Bildschirmoberfläche führt. Sonnenschutzvorrichtungen an den Fenstern und Lichtschutzblenden am Monitor können die seitlichen Lichteinflüsse abwenden. Für eine optimale Kopf- und Körperhaltung ist auch die korrekte Positionierung des Monitors auf der Arbeitsfläche von Bedeutung. Optimal ist die Ausrichtung des Monitors mit einem Sehabstand von mindestens 50 Zentimetern zentral im Blickfeld des Betrachters.

Anforderungen an Monitore

Der Monitor steht natürlich im Mittelpunkt eines Bildschirmarbeitsplatzes. Entscheidend für die Arbeit am Bildschirm sind die gute Lesbarkeit und Erkennbarkeit von Inhalten, ohne dass der Anwender eine unbequeme Sitzhaltung einnehmen muss. Eine flexible Einstellung des Monitors sorgt dafür, den individuellen körperlichen Voraussetzungen der Anwender gerecht zu werden. Da die natürliche Haltung des Kopfes leicht nach vorn geneigt ist, sollte die Unterkante des Bildschirms bis auf die Tischplatte gesenkt und bis zu 35 Grad nach hinten geneigt werden können. Die persönliche Idealeinstellung des Monitors befindet sich, bezogen auf die oberste Bildschirmzeile, unterhalb der Augenhöhe. Diese Höhe sollte nicht überschritten werden. Fällt die Blicklinie senkrecht auf die Mitte der Bildschirmfläche, befinden sich Augen und Augenachsen in einer optimalen Ruhestellung.

Optimale Ergonomie bei Bildschirmarbeitsplätzen
Optimale Ergonomie bei Bildschirmarbeitsplätzen (Bild: EIZO)

Bildschirme von EIZO bieten ideale ergonomische Voraussetzungen

Die hochwertigen EIZO-Monitore für die Bereiche Office- und Grafik -Anwendungen gewährleisten Zuverlässigkeit und Ergonomie am Arbeitsplatz, um genau die erwähnten Anforderungen an einen optimalen Arbeitsplatz zu erfüllen.

Flexibler Standfuß

Ergonomisch und stabil: Der verstellbare Standfuß hat natürlich die Ergonomie im Fokus. Den Monitorfuß können Sie so drehen, schwenken und neigen, wie er für Ihren Rücken, Ihren Nacken und Ihre Sitzhaltung am komfortabelsten ist. Dabei lässt er sich stufenlos in der Höhe verstellen und je nach Modell bis auf die Bodenplatte des Standfußes absenken. So können Sie die oberste Bildzeile ergonomisch unterhalb der Augenhöhe positionieren. Zusätzlich wird bei vielen Modellen eine 90°-Rotation (Pivot) geboten.

Ergonomischer Standfuß
Optimale Einstellmöglichkeiten des EIZO-Standfußes (Bild: EIZO)

Augenmüdigkeit vorbeugen

Wenn Sie am Computer sitzen, ermüden Ihre Augen. Das ist unvermeidlich, wenn Sie längere Zeit dicht vor einem Bildschirm sitzen. Allerdings ist die Wirkung bei einem Computer viel stärker als bei anderen Geräten wie z. B. einem Fernseher. Wie kann man einer Ermüdung der Augen sinnvoll entgegenwirken?

Mit der zunehmenden Verbreitung der LED-Hintergrundbeleuchtung klagen immer mehr Anwender, dass ihre Augen durch Flimmern ermüden. Einige sehr empfindliche Nutzer nehmen das sehr schnelle Blinken der LED-Hintergrundbeleuchtung als Flimmern wahr. Selbstverständlich können aber auch Personen betroffen sein, die ein Flimmern nicht offensichtlich wahrnehmen.

Wie entsteht Flimmern?

Bei der Dimmung (Helligkeitssteuerung) unterscheidet man zwei Techniken: PWM (Pulsweitenmodulation) und Gleichstrom-Steuerung. PWM-Dimming ist die Helligkeitsregelung durch Steuerung der Blinkintervalle. Das schnelle Ein-und-aus-Schalten kann bei LED-Lampen allerdings zu Flimmern führen, was ein großer Nachteil dieser Technologie ist. Die flimmerfreie Lösung nennt sich Gleichstrom-Dimming, wo die Helligkeitssteuerung durch Anpassung der Stromstärke erfolgt. Einziger Nachteil dieser Lösung ist, dass sich die Farbe auf dunklen Bildern nur schwer steuern lässt.

Flimmerfreies Arbeiten

Ein EIZO-Monitor ist bei jeder Helligkeitseinstellung flimmerfrei. Realisiert wird dies durch eine von EIZO entwickelte Hybridtechnologie zur Steuerung der Hintergrundbeleuchtung. Diese vereint die Vorteile der sonst üblichen PWM- (Pulsweitenmodulation) und der DC-Steuerung („Direct Current“). Der Vorteil: Ihre Augen ermüden nicht so schnell. Sie können über einen langen Zeitraum am Bildschirm arbeiten.

Entspiegelte Bildoberfläche gegen Reflexionen

EIZO-Monitore besitzen eine optimal entspiegelte Oberfläche. Indem Blendungen durch die Streuung des reflektierten Lichts minimiert werden, beugt die Entspiegelung effektiv einer Überanstrengung der Augen vor. Die Ermüdung der Augen wird verringert, und außerdem kann man bequem vor dem Schirm sitzen, ohne „Zwangsposition“, um Blendungen zu vermeiden.

Auto-EcoView-Funktion

Aktuelle Modelle wie der EIZO FlexScan EV3285-WT sind mit einer Auto-EcoView-Funktion der fünften Generation ausgestattet. „Auto EcoView“ regelt die Monitorhelligkeit in Abhängigkeit der Umgebungsbeleuchtung und sorgt somit für ein ergonomisches Kontrastverhältnis zwischen Monitor und Arbeitsumgebung. Die Nutzung wurde stark vereinfacht, und die Einstellungen von „Auto EcoView“ passieren jetzt quasi unbemerkt, wenn der Helligkeitsregler am Monitor betätigt wird. „Auto EcoView“ arbeitet vollständig im Hintergrund und ist frei von umständlichen Menüs. Der Anwender muss sich nur entscheiden, ob er „Auto EcoView“ einschaltet oder nicht.

EIZO EV3285-WT
EIZO EV3285-WT mit Auto EcoView-Funktion (Bild: EIZO)

Die Monitorsensorik unterscheidet eigenständig, ob der Benutzer gerade die Bildhelligkeit bei dunkler oder heller Beleuchtung ändert. Der Schirm speichert dann diese Werte ohne Zutun des Anwenders und regelt die Bildhelligkeit auch für die übrigen Umgebungsbedingungen entsprechend. Der Benutzer ist völlig frei, wann und bei welcher Umgebung er die Helligkeit einstellt, die für ihn angenehm ist.

Vorteile: Anwender erhalten stets eine optimale und blendfreie Helligkeit, automatisch passend zur Beleuchtung. Sie braucht es nicht zu kümmern, wann und in welcher Umgebung Sie den Helligkeitsregler benutzen und damit Ihre Auto-EcoView-Regelung personalisieren. Die Nutzung geschieht unbemerkt und intuitiv.

Paper-Modus: weniger Blau, weniger Ermüdung

Der Paper-Modus bietet durch automatische Optimierung von Helligkeit, Kontrast und Farbtemperatur das angenehme Lesegefühl, das man von gedruckten Dokumenten kennt. Die Belastung für die Augen im Büroalltag durch den ständigen Wechsel zwischen Monitor und Papier wird so deutlich reduziert. Gleichzeitig wird durch die Kombination von Paper-Modus und Auto-Eco-View-Helligkeitseinstellung der blaue Lichtanteil besonders stark reduziert und so zusätzlicher Stress für die Augen vermieden.

Paper-Modus
Mit dem Paper-Modus ist das Lesen von Dokumenten deutlich angenehmer (Bild: EIZO)

Screen InStyle – eine Software denkt mit

Mit der EIZO-Software Screen InStyle können Sie Stromverbrauch, Farbe, Helligkeit und andere Einstellungen für einen einzelnen Bildschirm oder eine Multi-Monitor-Konfiguration problemlos verwalten. Dafür muss der Monitor lediglich per USB mit dem PC verbunden sein. Bei der Verwendung mehrerer Bildschirme muss eine USB-Verbindung von Monitor zu Monitor bestehen.

Energieverwaltung und Synchronisierung von Bildschirmeinstellungen mehrerer Monitore

Sollten Sie beispielsweise an einem Mehrschirmarbeitsplatz arbeiten, müssen Sie nur einen Monitor ein- oder ausschalten. Alle angeschlossenen Bildschirme werden automatisch mitgesteuert. Das Gleiche gilt für die Synchronisierung der Bildschirmeinstellungen. Diese werden an alle verbundenen Monitore weitergegeben.

Die innere Uhr und ideale Lichtverhältnisse

Laut wissenschaftlichen Erkenntnissen beeinträchtigt blaues Licht, das nach Sonnenuntergang von elektrischen Geräten ausgeht, unseren Schlaf. Tagsüber kann blaues Licht jedoch von Vorteil sein. Die Sonne ist unsere Hauptlichtquelle. Die blauen Wellenlängen ihrer Strahlung sorgen dafür, dass wir wach sind, und erhöhen unsere Aufmerksamkeit. Dieser Schlaf-Wach-Rhythmus wird als „zirkadianer Rhythmus“ bezeichnet, auch bekannt als unsere innere Uhr.

Zirkadianer Rhythmus
Ideale Lichtverhältnisse: Zirkadianer Rhythmus auch bekannt als unsere innere Uhr (Bild: EIZO)

„Circadian Dimming“ passt die Farbtemperatur automatisch an

Die Software ScreenManager Pro und Screen InStyle aus dem Lieferumfang der EIZO-Bildschirme enthalten die Funktion „Circadian Dimming“ (tagesrhythmisches Dimmen). Sie steuert die Farbtemperatur des Monitors im Laufe eines Tages. Gegen Abend wird die Farbtemperatur verringert. Vom Monitor geht dann weniger blaues Licht aus. „Circadian Dimming“ ist für viele LCD-Monitore der Serie EIZO FlexScan EV verfügbar.

Circadian Dimming
Das „Ciracadian Dimming“ ist individuell konfigurierbar (Bild: EIZO)

Automatischer Farbmodus

Mit dem automatischen Farbmodus können Sie einzelnen Anwendungen einen bestimmten Anzeigemodus zuweisen. Sobald Sie eine Anwendung öffnen, wechselt der Bildschirm automatisch in den dafür definierten Modus.

Wenn Sie zum Beispiel ein Textverarbeitungsprogramm nutzen, schaltet der Monitor direkt in den Paper-Modus um. Für das Bearbeiten von Fotos können Sie beispielsweise den sRGB-Modus definieren.

Automatischer Farbmodus
Einen bestimmten Anzeigemodus über den automatischen Farbmodus zuweisen (Bild: EIZO)

Fazit: EIZOs High-End-Ergonomiefunktionen bereichern die Arbeit am Bildschirm

Egal ob am Arbeitsplatz oder in den eigenen vier Wänden: Wer längere Zeit an einem Monitor arbeitet, sollte seiner Gesundheit zuliebe auf die ergonomischen Funktionen eines durchdachten Ergonomiekonzeptes setzen. EIZO bietet im Bereich Ergonomie eigene technische Entwicklungen, die sich von der Konkurrenz abheben und das Ziel haben, den Anwendern eine optimale Bildqualität zu ermöglichen, und dabei ein ermüdungsfreies und angenehmes Arbeiten am Bildschirm gewährleisten.

Wer künftig mit genialen Funktionen wie „Auto EcoView“ oder „Circadian Dimming“ arbeiten oder in den Genuss der durchdachten Software „Screen InStyle“ gelangen möchte, kommt um einen EIZO-Monitor nicht herum.

Die ausgezeichneten EIZO-Monitore finden Sie direkt auf der EIZO-Internetseite.