Epson stellt transparente 3D-Brille für unterwegs vor

0
6

Eine neue 3D-Brille von Epson funktioniert wie ein Head-Up-Display. Die transparenten Gläser der Moverio BT-100 erlauben den 3D-Genuss, ohne die Umwelt dabei aus den Augen zu verlieren.

Besonderheit an dem 0,52 Zoll großen Brillendisplay mit QHD-Auflösung (960 x 540 Pixel) ist, dass die Darstellung umso größer wirkt, je weiter der Blick in die Ferne schweift. Anfangs liegt die Bilddiagonale bei 40 Zoll (2,5m), aus einer Entfernung von 20 Metern sollen maximal 320 Zoll möglich sein.

Das ausladende Design ist der Tatsache geschuldet, dass die Moverio auch von Brillenträgern benutzt werden kann. Der Nasensteg ist austauschbar, die Bügel lassen sich ebenfalls anpassen. (Bild: Epson)

Weil der Mobile Viewer nur 1 GB internen Speicher besitzt, liefert der Hersteller eine 4GB-SD-Karte gleich mit. In Anbetracht des Datenvolumens einer gerippten DVD bzw. Blu-ray ist die Maximalkapazität von 32 GB sicherlich strittig, doch die Akkuleistung reicht sowieso nur für sechs Stunden Betrieb.

Alternativ können Benutzer des Android-basierten Systems auch via WLAN im Internet surfen, ein externer Controller befindet sich im Lieferumfang als Bedienung. In Japan, wo die Moverio BT-100 im November auf den Markt kommt, kostet die 240 Gramm leichte 3D-Brille umgerechnet 560 Euro.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen