Foxconn steigert Einnahmen um 30 Prozent

0
25

Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) hat mitgeteilt, dass die nicht-konsolidierten Einnahmen des Unternehmens im März 2010 bei 156.97 Milliarden NT-Dollar (4,97 Milliarden US-Dollar) liegen. Verglichen mit dem Vormonat ist dies ein Plus von 29,22 Prozent.

Mitarbeiter von Foxconn: Probleme hinter der fröhlichen Kulisse (Bild: Foxconn)?

Wird der März 2009 als Vergleichsgrundlage herangezogen, beträgt der Zuwachs 52,58 Prozent. Die Einnahmen des ersten Quartals in Höhe von 414,77 Milliarden NT-Dollar übertreffen diejenigen des gleichen Zeitraums im Vorjahr um 49,2 Prozent. Foxconn führt das Märzwachstum überwiegend auf die kräftige Nachfrage nach Unterhaltungselektronik und PC-Produkten zurück.

Während das Geschäft gut läuft, scheint Foxconn ein Problem mit seinen Mitarbeitern zu haben – oder die Mitarbeiter mit Foxconn. Nach einem Bericht der China Daily Online hat es seit Ende Januar sechs Todesfälle und einen Selbstmordversuch innerhalb der Belegschaft gegeben. Während die Fälle, die zum Teil nach Selbsttötung aussehen, noch untersucht werden, hat die Firmenleitung nun reagiert: Wie die Digitimes berichtet, will Foxconn seine Mitarbeiter besser unterstützen und künftig psychologische Beratungsmöglichkeiten anbieten.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen