GeForce: Hotfix-Treiber gegen hohe CPU-Last

Zuvor eingeschleppte Probleme mit der NVDisplay.Container.exe wurden ausgemerzt

0
241

Der Grafikchip-Spezialist NVIDIA hat einen Hotfix-Treiber für seine GeForce-Grafikkartenfamilie veröffentlicht, der unter anderem ein Problem mit hoher CPU-Auslastung behebt. Letztere konnte unbeabsichtigt von dem Hintergrundprozess NVDisplay.Container.exe ausgelöst werden und sich vor allem in aufwendigen Spielen negativ bemerkbar machen. Eingeschleppt wurde der Fehler mit dem letzten regulären GeForce-Treiber V430.39 WHQL.

Shadow of the Tomb Raider (Bild: Square Enix)
Spieler von Shadow of the Tomb Raider können von dem Hotfix-Treiber profitieren. (Bild: Square Enix)

Der Hotfix-Treiber V430.53 WHQL nimmt sich neben obiger Problematik aber noch weiterer Baustellen an, weshalb sich auch abseits hoher CPU-Last eine Installation lohnen könnte. Wer etwa Videos auf einem zweiten Display anschaut, hatte zuvor womöglich mit einem flackernden Desktop auf dem Erstbildschirm zu kämpfen. Derweil konnte Square Enix‘ Action-Adventure Shadow of the Tomb Raider einfrieren, wenn es auf einem Multi-GPU-System mit SLI gestartet wurde. Beim Start des 3D-Grafik-Benchmarks 3DMark Time Spy sollte es außerdem zu keinem Flackern mehr kommen.

Die Download-Größe des Treibers, der für die 64-Bit-Ausgaben von Windows 7, 8.1 und 10 zur Verfügung steht, beträgt zwischen 487 und 537 MB.

Weiterführende Links zum Thema

Gewinnen Sie einen ASUS ROG PG27VQ

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen