Google Nest Hub: Smartes Display kommt nach Deutschland

Smart-Home-Steuerung, digitaler Bilderrahmen und Streaming-Zentrale in einem Gerät

0
222

Der Google-Konzern veröffentlicht das Ende 2018 erschienene sowie bis dato nur in den USA und wenigen anderen Ländern erhältliche smarte Display Nest Hub (ehemals Home Hub) bald in Deutschland. Zu den Highlights zählen Smart-Home-Funktionalitäten, die es erlauben, per Sprache oder Touch die häusliche Beleuchtung, Thermostate oder Überwachungskameras zu steuern. Gleichzeitig kann das Produkt als digitaler Bilderrahmen sowie zum Surfen im Internet, Musikhören oder Streamen von YouTube-Videos verwendet werden. Ab Werk unterstützt werden die Musik-Streaming-Dienste Deezer, Spotify und TuneIn.

Google Nest Hub (Bild: Google)
Das smarte Display Nest Hub in der Karbonvariante (Bild: Google)

Das Nest Hub hat einen 7 Zoll großen LCD-Touchscreen verbaut, misst 17,8 x 11,8 cm (B x H) und wiegt 480 Gramm. Zwei Mikrofone sollen auch am anderen Ende eines Raumes eine problemlose Sprachsteuerung per Google Assistant ermöglichen. Zudem sind Breitbandlautsprecher integriert, die 80 dB Schalldruckpegel bei 1 kHz und einem Meter Abstand leisten. Unterstützung für Bluetooth 5.0 und WLAN 802.11b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz) fehlt ebenso wenig. Das mitgelieferte Stromkabel hat eine Länge von 1,5 Metern. Das Netzteil leistet bis zu 15 Watt.

Googles Nest Hub ist zu mehr als 5.000 Smart-Home-Geräten kompatibel und kostet 129 Euro. Die Vorbestellung des intelligenten Touch-Bildschirms ist ab sofort in den Farbvarianten Karbon oder Kreide möglich. Die Smart-Home-Funktionen stammen übrigens von der Firma Nest Labs, die 2014 für 3,2 Milliarden US-Dollar von Google übernommen und 2018 in die hauseigene Hardware-Abteilung integriert wurde.

Während Deutsche noch auf das klassische Nest Hub warten, können US-Amerikaner, Australier und Briten im kommenden Spätsommer bereits zum Nachfolgemodell Nest Hub Max greifen. Es verspricht unter anderem einen 10 Zoll großen Touchscreen, einen rückseitig verbauten Subwoofer und eine Frontkamera samt Bewegungssensor als Neuerungen. Letztere beherrscht zudem eine Gesichtserkennung, wodurch Mitbewohner auf Wunsch erkannt werden und nur auf eigene Daten zugreifen können. Der Verkaufspreis des Produktes wird mit 229 US-Dollar beziffert.

Weiterführende Links zum Thema

Gewinnen Sie einen iiyama Black Hawk G2530HSU-B1

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen