EIZO CS2410: Nachfolger des CS230 vorgestellt

Neuer 24-Zöller mit IPS und integrierter Hardware-Kalibrierung

0
1296

Der Premiumhersteller EIZO bereichert seine ColorEdge-Reihe bald mit dem 24 Zoll großen Monitor CS2410, bei dem es sich laut Pressemitteilung um den offiziellen Nachfolger des 2012 veröffentlichten 23-Zöllers CS230 handelt. Statt 1920 x 1080 hat das neue Modell eine Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten. Außerdem deckt es 100 Prozent des sRGB-Farbraums ab, während der Vorgänger nur auf 97 Prozent kam. Beim Kontrastverhältnis (1000:1), der maximalen Leuchtdichte (300 cd/m²) und der Panel-Technologie (IPS) hat sich derweil nichts verändert.

EIZO CS2410 (Bild: EIZO)
EIZO CS2410 mit integrierter Hardware-Kalibrierung und 16-Bit-LUT (Bild: EIZO)

Genau wie der CS230 verfügt der CS2410 über eine Hardware-Kalibrierung samt 16-Bit-LUT, die über die Software ColorNavigator 7 gesteuert werden kann. Der aktuelle Monitor kann zudem gedreht, geneigt, höhenverstellt und in Pivot versetzt werden, bietet also alle wünschenswerten ergonomischen Eigenschaften. An der Energieeffizienz hat EIZO ebenfalls gefeilt, werden im typischen Betrieb doch nur noch 18 statt 21 Watt verbraucht. Je einmal DisplayPort (HDCP 1.3), HDMI (HDCP 1.4) und DVI-D (HDCP 1.4) werden an Anschlussmöglichkeiten geboten. Dazu gibt es drei USB-3.1-Anschlüsse für den Downstream und einen für den Upstream. Auf Wunsch können externe Geräte mit bis zu 10,5 Watt über einen Port aufgeladen werden.

Der EIZO CS2410 misst ohne Standfuß 554,4 x 362 x 64 mm (B x H x T), wiegt 5,1 kg und kann über eine VESA-Vorrichtung (100 x 100 mm) auch an einer Wand befestigt werden. Die Reaktionszeit von 14 ms (Grau zu Grau) lässt eine eher mäßige Spieletauglichkeit vermuten. Allerdings richtet sich das Display ohnehin eher an Kreative, die elektronische Bildverarbeitung in ihrer Freizeit betreiben. Wann mit der Veröffentlichung der Produktneuheit in Deutschland zu rechnen ist und was sie kosten wird, ist derzeit noch ungewiss.

Der namensähnliche CS2420, der im Jahr 2016 erschien und im PRAD-Test die Note „Sehr gut“ erzielte, kommt übrigens mit höherer Leuchtdichte, 99 Prozent Adobe-RGB-Abdeckung und geringerer Energieeffizienz. Die Straßenpreise liegen aktuell im 600-Euro-Bereich. Allen genannten Modellen gemein ist die EIZO-typisch lange Garantiedauer von fünf Jahren samt Vor-Ort-Austausch-Service.

Weiterführende Links zum Thema

Gewinnen Sie einen iiyama Black Hawk G2530HSU-B1

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen