HDR10+ Updates für 2018er Philips LCD- und OLED-Fernseher

0
1021

HDR10+ wurde im April 2017 vom südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung und US-amerikanischen Streaming-Dienst Amazon Video ins Leben gerufen. Dieser Allianz hat sich Philips Anfang des Jahres angeschlossen und versprochen, den 2018er-Modellen HDR+ nachträglich per Update zur Verfügung zu stellen. Ein Firmware-Update soll für die Premium-LCD und -OLED-Fernseher ab der 8000er-Serie jetzt zur Verfügung stehen.

HDR+ Logo
HDR+-Logo (Bild: HDR+ Allianz)

Die Firmware TPM171E in der Version 105.1.2.6 kann über die Philips-Website heruntergeladen oder über die automatische Update-Funktion des Fernsehers durchgeführt werden. Derzeit ist noch nicht ganz klar, ob HDR+ nur über Streaming-Dienste und den internen Player funktioniert oder ob auch HDR10+-Bildmaterial über die HDMI-Schnittstelle wiedergegeben werden kann. Das kann aber nicht getestet werden, weil es noch überhaupt keine externen Zuspieler gibt, die mit HDR10+ umgehen können. Einstweilen wird man sich wohl mit Material von Amazon Video begnügen müssen.

HDR10+ gibt es für folgende Modelle

55OLED903 und 65OLED903

55OLED803 und 65OLED803

8503 Ultra HD mit Nano-ELED („Edge Emitting LED“) und Soundbar

8303 Ultra HD mit Nano-ELED

Weiterführende Links zum Thema

Fernsehersuche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernsehervergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!