HP Spectre x360: Laptop-Variante mit 4K-OLED-Display

Ein Kontrastverhältnis von 100 000:1 und ein Delta-E-Wert von unter 2 werden versprochen

0
848

HP bringt sein schlankes Notebook Spectre x360 13 auch in einer Variante mit 13 Zoll großem OLED-Bildschirm auf den Markt. Das Modell kommt in „Nightfall Black“, löst mit 3840 x 2160 Bildpunkten (4K) auf und verspricht True-Black-HDR mit 400 cd/m². Werkskalibriert soll ein Delta-E-Wert von unter 2 erzielt werden. Als Prozessor kommt ein Intel-Vierkerner der zehnten Generation inklusive Iris-Plus-Grafikeinheit zum Einsatz.

HP Spectre x360 13 (Bild: HP)
Spectre x360 13: Schlanker Laptop mit 4K-OLED-Display (Bild: HP)

Je nach Ausstattung soll der verbaute Akku bis zu 22 Stunden durchhalten – der Wert bezieht sich jedoch auf eine Full-HD-Ausführung des Gerätes und dürfte bei der 4K-OLED-Variante deutlich niedriger liegen. WLAN 802.11a wird über einen Intel-Chip gelöst – optional ist ein 4×4-LTE-Modul für Simultannetzwerke nachrüstbar, das für sehr hohe Datenübertragungsraten sorgen kann. Eine Webcam sowie ein Mikrofon sind integriert und lassen sich jeweils über Tasten an- bzw. ausschalten. Das Anmelden in Windows 10 via Windows Hello ist wahlweise per Gesichtserkennung oder Fingerabdruck möglich.

Das 1,27 kg leichte HP Spectre x360 13 mit 4K-OLED-Display erscheint voraussichtlich Ende November 2019 zu einem Preis ab 1.299 Euro im Handel. 16 GB RAM, eine 1-TB-SSD und eine USB-C-Schnittstelle gehören zur Ausstattung. Wer Laptops mit größerem OLED-Panel, schnellerem Prozessor und spieletauglicher Grafikeinheit sucht, wird womöglich bei höherpreisigen Ausführungen des Gerätes fündig oder kann beispielsweise zum nachfolgenden Gigabyte-Modell greifen.

Nachtrag: Eine Anfrage von uns bei HP ergab, dass die zunächst verkündete Preisangabe „ab 1.299 Euro“ korrekterweise „ab 1.399 Euro“ lautet.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

50%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen