IFA 2011 Preview: CEVO Engine von Toshiba stößt das Tor zur TV-Zukunft auf

0
5

Toshiba wird während der IFA neue TV-Geräteserien mit seiner leistungsstarken CEVO ENGINE präsentieren. Die enorm hohe Rechenkapazität der Multi-Prozessor-Plattform ermöglicht die Integration neuer Anwendungen und innovativer Technologien in Fernsehgeräte, die neue Impulse für die Multimediadarstellung und Bedienkonzepte geben sollen.

Toshiba zeigt dabei unter anderem, wie Personal-TV Fernsehgeräte personalisiert und den Gewohnheiten der Nutzer anpasst. So identifiziert zum Beispiel eine Gesichtserkennung automatisch den Zuschauer und

nimmt Bild- und Ton-Einstellungen gemäß individuell gestaltbarer Nutzerprofile vor.

Smart-TV bietet den umfassenden Zugriff auf Inhalte, Dienste und Funktionen. So erlaubt unter anderem USB Recording das Aufzeichnen von Inhalten auf externen USB-Festplatten. Der Zugang zur webbasierten Dienste- und Inhalte-Plattform Toshiba Places mit Video- und Newsportalen sowie einer Plattform zum Austauschen von privaten Inhalten reichert das Fernseherlebnis mit nützlichen und interaktiven Komponenten auch aus dem Bereich sozialer Netzwerke an.

Bei aller Funktionsvielfalt darf die Bildqualität beim Fernsehen niemals zu kurz kommen. Deshalb präsentiert Toshiba neue TV-Geräte mit einer Studio-Monitor-Technologie (Auto Calibration), die nahezu eine Bildqualität bieten wie sie sonst nur Bildschirme im professionellen Umfeld aufweisen.

Auch beim IFA-Trendthema 3D will Toshiba wichtige Akzente setzen und mit der neuen TV-Generation zeigen, welch hohe Bildqualität bei der 3D-Darstellung erreicht werden kann – ob mit oder ohne 3D-Brille, ob mit Original-3D-Bildern oder mit aufwändig aus 2D-Bildern generierten 3D-Inhalten.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen