BRANDHEISS

InFocus Beamer: Besser spät als nie

Der amerikanische Hersteller InFocus mit Sitz in Portland liefert seinen schon im vergangenen Jahr angekündigten Beamer SP8602 aus.

Vier Monate Verspätung – der SP8602 (Bild: InFocus)

Herzstück des DLP-Projektors ist ein DarkChip-DMD von Texas Instruments. Seine Auflösung beträgt 1.920 x 1.080 Pixel. Das dynamische Kontrastverhältnis soll bei 30.000:1, die Helligkeit bei 1.300 ANSI-Lumen liegen. 10-Bit-Videoverarbeitung, horizontale und vertikale Trapezkorrektur sowie eine zentrierte Linse mit optischen Lens-Shifts sollen für beste Bildqualität sorgen.

Etliche analoge und digitale Anschlüsse stehen zur Verfügung, darunter HDMI 1.3 mit DeepColor-Unterstützung sowie Komponentenbuchsen (YUV). Laut bisherigen Angaben kostet der InFocus SP8602 rund 3.500 Euro.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!