ISE-Vorschau: NEC lobt neue Welt der Visualisierung aus

0
20

Auf der Integrated Systems Europe (ISE) 2011 in Amsterdam zeigt NEC Display Solutions ein breites Portfolio an Displays und Projektoren, bestehend aus Public- und Desktop-Monitoren, LED-Modulen und Projektoren. Anhand praxisnaher Szenarien aus Bereichen wie Digital Signage, Hotellerie und Gastronomie, Bildung, Transport und Luftfahrt, Konferenz- und Kontrollraumausstattung will der Hersteller die vielfältigen visuellen Möglichkeiten veranschaulichen.

Viermal 46 Zoll: Der minimalistische Rahmen trennt das Quartett aus NECs Public-Displays Multisync X462UN nicht. (Foto: NEC)

NEC präsentiert neue Projektoren-Serien zur Installation in Konferenzräumen, die nächstes Jahr auf den Markt kommen. Die Modelle der P-Serie bringen beispielsweise nicht nur Lens-Shift und Netzwerkeigenschaften mit, sondern bieten auch einen USB-Viewer für die Präsentation von Bildern, Videos, Powerpoint- und PDF-Dokumenten ohne PC. Für Hallen oder Hörsäle werden die LCD-Installationsprojektoren der PA-Serie und die laufzeitstarken DLP-Modelle der PX-Serie vorgestellt. Beide Produktreihen bieten Helligkeiten von bis zu 6.000 bzw. 8.000 ANSI-Lumen sowie WUXGA-Auflösung (1.920 x 1.200). NEC wird außerdem 3-Chip-DLP-Lösungen für den High-End-Bereich zeigen.

Im Bereich digitale Beschilderung zeigt NEC erstmals den MultiSync X551UN, ein 55-Zoll-Public-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Fachbesucher sehen ebenfalls die beiden High-End-Modelle MultiSync X461S und X551S mit LED-Backlight, die nach dem OPS-Standard leicht mit Erweiterungsmodulen bestückt werden können. Ein Kontrollraumszenario mit Monitoren vom Typ MultiSync X462UN und der Videowand-Software Hiperwall stellt eine zweite Videowandlösung vor. Einzelne Inhalte wie Bilder verschiedener Überwachungskameras oder Statusanzeigen einer industriellen Großanlage können damit frei positioniert, vergrößert oder verkleinert werden. Die robusten 46-Zoll-„Ultra Narrow“-Displays eignen sich laut NEC für den Einsatz im Transportwesen, auf Flughäfen oder im Digital-Signage-Sektor.

Im Gastronomiebereich will NEC die Kundenansprache mit kleinen Videowandinstallationen aus X461UNV-Public-Displays attraktiver gestalten. Ergänzend informieren X431BT-„BarType“-Monitore Kunden über Tagesangebote und Aktionen. Dank schmaler Bauform lassen sie sich flexibel an schwer zugänglichen Stellen wie Säulen oder auf Regalen anbringen. Ebenfalls auf der ISE zu sehen: Zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für 3D-Technologie, darunter die Ultra-Kurzdistanzprojektoren der U-Serie, kombiniert mit interaktiven Whiteboards.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen