ISE-Vorschau: NEC lobt neue Welt der Visualisierung aus

0
45

Auf der Integrated Systems Europe (ISE) 2011 in Amsterdam zeigt NEC Display Solutions ein breites Portfolio an Displays und Projektoren, bestehend aus Public- und Desktop-Monitoren, LED-Modulen und Projektoren. Anhand praxisnaher Szenarien aus Bereichen wie Digital Signage, Hotellerie und Gastronomie, Bildung, Transport und Luftfahrt, Konferenz- und Kontrollraumausstattung will der Hersteller die vielfältigen visuellen Möglichkeiten veranschaulichen.

Viermal 46 Zoll: Der minimalistische Rahmen trennt das Quartett aus NECs Public-Displays Multisync X462UN nicht. (Foto: NEC)

NEC präsentiert neue Projektoren-Serien zur Installation in Konferenzräumen, die nächstes Jahr auf den Markt kommen. Die Modelle der P-Serie bringen beispielsweise nicht nur Lens-Shift und Netzwerkeigenschaften mit, sondern bieten auch einen USB-Viewer für die Präsentation von Bildern, Videos, Powerpoint- und PDF-Dokumenten ohne PC. Für Hallen oder Hörsäle werden die LCD-Installationsprojektoren der PA-Serie und die laufzeitstarken DLP-Modelle der PX-Serie vorgestellt. Beide Produktreihen bieten Helligkeiten von bis zu 6.000 bzw. 8.000 ANSI-Lumen sowie WUXGA-Auflösung (1.920 x 1.200). NEC wird außerdem 3-Chip-DLP-Lösungen für den High-End-Bereich zeigen.

Im Bereich digitale Beschilderung zeigt NEC erstmals den MultiSync X551UN, ein 55-Zoll-Public-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Fachbesucher sehen ebenfalls die beiden High-End-Modelle MultiSync X461S und X551S mit LED-Backlight, die nach dem OPS-Standard leicht mit Erweiterungsmodulen bestückt werden können. Ein Kontrollraumszenario mit Monitoren vom Typ MultiSync X462UN und der Videowand-Software Hiperwall stellt eine zweite Videowandlösung vor. Einzelne Inhalte wie Bilder verschiedener Überwachungskameras oder Statusanzeigen einer industriellen Großanlage können damit frei positioniert, vergrößert oder verkleinert werden. Die robusten 46-Zoll-„Ultra Narrow“-Displays eignen sich laut NEC für den Einsatz im Transportwesen, auf Flughäfen oder im Digital-Signage-Sektor.

Im Gastronomiebereich will NEC die Kundenansprache mit kleinen Videowandinstallationen aus X461UNV-Public-Displays attraktiver gestalten. Ergänzend informieren X431BT-„BarType“-Monitore Kunden über Tagesangebote und Aktionen. Dank schmaler Bauform lassen sie sich flexibel an schwer zugänglichen Stellen wie Säulen oder auf Regalen anbringen. Ebenfalls auf der ISE zu sehen: Zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für 3D-Technologie, darunter die Ultra-Kurzdistanzprojektoren der U-Serie, kombiniert mit interaktiven Whiteboards.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!