iSuppli: Absatz von LED-TVs schießt in China in die Höhe

0
11

Laut iSuppli haben die Konsumenten in China einen derart starken Hang zur LED-Technik, dass die Absatzzahlen in heimischen Gefilden 2010 um den Faktor 14 zugelegt haben: Wurden 2009 noch 406.000 TVs mit LED-Hintergrundbeleuchtung verkauft, soll sich der Absatz in diesem Jahr auf 5,5 Millionen erhöhen.

Erlöse und Absatz von LED-TVs in China [Mio. US-Dollar, 1.000 Stück]. (Grafik: iSuppli Corporation)

Angetrieben einem staatlichen Anreizprogramm, verkaufen sich die LED-Geräte so gut, dass Käufer ihre Anschaffungen wegen Verfügbarkeitsproblemen verschieben müssen. Im zweiten Quartal zählte iSuppli 953.000 verkaufte TVs, für Quartal drei lautet die Prognose 1,6 Millionen. Knapp ein Fünftel aller in China ausgelieferten Flachbildfernseher wären dann mit LED-BLUs ausgestattet. Während der letzten drei Monate wird sich die Marktdurchdringungsrate auf 23 Prozent erhöhen, wenn es nach iSuppli geht. Premiummarken wie Hisens, Skyworth oder Samsung sollen gar mit mehr als 30 Prozent LED-Anteil vertreten sein.

Dieser Trend setzt sich in den nächsten Jahren fort: Für 2014 sagen die Marktforscher Verkaufszahlen von 40,1 Millionen Geräten voraus. Beginnend 2009, entspricht dies einer jährlichen Wachstumsrate von 150,6 Prozent. Die Erlöse sollen dabei um 100 Prozent jährlich wachsen: Lagen die Einahmen 2009 bei 777 Millionen US-Dollar, spricht iSuppli von 24,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014. Das beantwortet die Frage, warum chinesische und ausländische OEM-Hersteller sich förmlich auf die Technologie stürzen.

Deutlich weniger Beachtung finden andere innovative Features wie 3D-Kompatibilität oder Internetfähigkeit. Während das Interesse an 3D verschwindend gering ist, schlägt sich beim Thema Internet die prohibitive Politik der chinesischen Regierung nieder. Kein Käufer ist bereit, für eine Funktion zu bezahlen, die er nur im Rahmen der staatlichen Zensur nutzen kann. Geht es nach den Herstellern, soll die Internetanbindung bei Premiummodellen zum Standard werden – ohne zahlreiche, attraktive Inhalte kann das laut iSuppli jedoch schwerlich gelingen.

Seit der leichten Preiserhöhung im LCD-Segment während des zweiten Quartals hat sich die Attraktivität gleich großer Plasmabildschirme erhöht, der Absatz stieg entsprechend mit. Laut iSuppli ist dieser Vorteil nur von kurzer Dauer, weil sich Preis- und Absatzlage exakt ins Gegenteil verkehrt haben. Von der beliebteren LCD-Technik kommt weiterhin Druck auf das Plasmasegment.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen