BenQ XL2410: 120-Hertz-LED-Gaming-Monitor mit 3D-Support

0
58

Ganz an die Bedürfnisse von professionellen Computerspielern ist BenQs Neuvorstellung, der LED-Gaming-Monitor XL2410T, angepasst. Um deren Ansprüchen gerecht zu werden, hat sich BenQ mit ZOWIE, einem professionellen Hersteller für Spielezubehör, zusammengetan: Die Spielerteams von ZOWIE’s waren sowohl in der Entwicklungsphase als auch während der Testperiode eng an der Entstehung des XL2410 beteiligt.

3D-Monitor für Spieler: BenQs XL2410T (Foto: BenQ)

Mit ihrer Hilfe hofft BenQ auf einen großen Wurf im Gaming-Bereich. Schließlich haben sich die legendären Counter-Strike-Spieler Emil “HeatoN” Christensen and Abdisamad “SpawN” Mohamed an der Entwicklung beteiligt. Aus der Zusammenarbeit mit den Gamer-Profis resultiert eine Reihe von für Spieler gedachten Modi wie der First-Person-Shooting-Modus für schnelle Shooter.

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Verzögerungen im Bildaufbau den Sieg kosten können. Mit dem XL2410T soll dieses Problem laut BenQ gelöst sein.: Die für die 3D-Darstellung erhöhte Bildwiederholfrequenz des 23,6-Zöllers in Höhe von 120 Hertz soll auch beim Zocken für mehr Präzision sorgen. Die Overdrive-gestützte Reaktionszeit beträgt zwei Millisekunden, was Fans schneller Shooter-Spiele in die Lage versetzen soll, den Bildschirminhalt klar und ohne Bewegungsunschärfen zu betrachten. Ein dynamisches Kontrastverhältnis von 10.000.l000:1 soll außerdem für detaillierte Bilder und Klarheit in besonders dunklen oder sehr hellen Szenen sorgen.

Der XL2410T ist ein Designstück, hergestellt für Gewinner. Anhand der beiden Hotkeys lässt sich der Bildschirmmodus verändern: Vollbild, getreu des Seitenverhältnisses und Overscan sind mögliche Optionen. Das Display versteht sich sowohl auf 1:1-Darstellung wie auf die 17-Zoll-Ausgabe. Außerdem können die Formate 19 Zoll und 19-Zoll-Breitbild realisiert werden.

Der zweite Hotkey aktiviert das sogenannte Smart Scaling – damit können Anwender das Bild

auf die Bildschirmgröße anpassen. Sollten potenzielle Anwender die Auflösung an die gewohnte Auflösung ihres alten Monitors anpassen wollen, steht die Funktion „Display Mode” zur Verfügung. Um das Vergnügen bis ans Ende des Machbaren auszuweiten, kann der Monitor auch im 3D-Betrieb benutzt werden – die 3D-ready –Zertifizierung von NVIDIA 3D Vision liegt bereits vor.

Als erweiterte Funktionen verfügt der XL2410T über die Bild-in-Bild- und die Bild-neben-Bild-Funktion; die Konnektivität besteht aus VGA, DVI-D-DL und HDMI. Für mehr Komfort hat BenQ eine Höhenverstellbarkeitsfunktion integriert, die lange Spieleeinheiten ergonomischer gestalten soll. Anfang Oktober soll der XL2410T in Europa erhältlich sein. Anschließen will BenQ das Display weltweit verkaufen allerdings fehlt noch eine Preisangabe.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen