Japan Display, Panel-Allianz von Hitachi, Sony und Toshiba, ist gegründet

0
19

Laut einer Pressemitteilung haben die INCJ (Innovation Network Corporation of Japan) sowie die TV-Hersteller Sony, Toshiba und Hitachi endgültige Vereinbarungen unterzeichnet, ihre Display-Sparten für kleine und mittelgroße Panel zu einem neuen Unternehmen zu verschmelzen. Laut den Plänen der neuen Fernsehallianz soll die Vereinigung Japan Display, Inc. getauft werden.

Japan Display, zu 70 Prozent in der Hand von INCJ, wird voraussichtlich im Frühjahr 2012 seinen Betrieb aufnehmen. (Bild, Logos: INCJ, Sony, Toshiba, Hitachi)

Geleitet und etabliert wird das Unternehmen von der INCJ. Im Zuge der Gründung sollen alle Aktienanteile der jeweilige Display-Sparten, als da wären Sony Mobile Display, Toshiba Mobile Display und Hitachi Displays, und sonstige Vermögenswerte an den neuen Konzern übergehen, in den die vier Beteiligten investieren. Im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft gewährt INCJ technische und finanzielle Unterstützung und übernimmt Managementfunktionen. Im Tausch gegen neue Aktien investiert INCJ außerdem 200 Milliarden Yen in Japan Display.

Sony, Toshiba und Hitachi, jeweils zu zehn Prozent am Next-Generation-Business beteiligt, wollen bestehende Produktionstechnologien kombinieren, aber auch neue Fertigungsstraßen etablieren. Vorhandene Kapazität soll effizient genutzt werden, um bei den Kosten wettbewerbsfähig zu bleiben und eine dauerhaft stabile Position am Markt für kleine und Mittelformat-Displays zu erlangen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen