Jeder vierte neue Fernseher mit Internetanschluss

0
24

Fernsehgeräte mit Webanbindung entwickeln sich 2010 zum Verkaufsrenner. In den USA hat bereits jedes vierte im Januar gekaufte TV-Gerät Zugang zum Internet, sei es über das Gerät selbst oder über angeschlossene Zusatzgeräte wie Blu-ray-Player, Settop-Boxen oder Konsolen. Das rechnet das Marktforschungsunternehmen iSupply auf Basis einer aktuellen Erhebung vor. Aber auch in Europa wandern immer mehr Web-fähige Geräte über den Ladentisch.

TV-Geräte mit Webanbindung im Trend (Foto: philips.com)

In Deutschland dürfte rund ein Fünftel der 2010 bisher verkauften Geräte einen integrierten Internetanschluss aufweisen. Vorreiter bei diesen Modellen ist Philips, die mit Net TV auch eine eigene Online-Plattform für ihre Geräte anbot. Services wie YouTube, eBay, aber auch Video-on-demand-Angebote von Bild oder der ARD Tagesschau konnten somit direkt über den Fernseher abgerufen werden. Mittlerweile sind alle großen Hersteller auf den Trend aufgesprungen und planen, zumindest einen Teil der im Handel angebotenen Geräte mit Webanbindung auszustatten.

Die Käufer wissen zwar momentan noch nicht so genau, wie sie von der Webanbindung profitieren können. Gleichzeitig wird die Internetfähigkeit aber als Kriterium wahrgenommen, wenn man für die kommenden Jahre gerüstet sein will. Ende 2012 dürfte rund die Hälfte aller verkauften TV-Geräte, Blu-ray-Player und Settop-Boxen hybrid- und daher internetfähig sein. (Pressetext.de)

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen