Kodak OLED Wireless Frame: Erster OLED-Bilderrahmen zum Preis eines PCs

0
66

Auf der kommenden photokina will Kodak mit dem OLED Wireless Frame den ersten Bilderrahmen mit Organic Light Emitting Diode (OLED)-Technologie präsentieren. Als Vorteile der OLED-Display-Technik gegenüber anderer Displaytechniken nennt der Hersteller eine höhere Farbtiefe und Sättigung.

Kodak OLED Wireless Frame – erster OLED-Bilderrahmen. (Foto: Kodak)

Das 16:9-OLED-Display des Wireless Frame hat eine Bildschirmdiagonale von 7,6 Zoll (19,3 Zentimeter) und liefert Bilder mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel. Den Betrachtungswinkel gibt Kodak mit 180 Grad an.

Der Rahmen hat einen 2GB Speicher, der bis 10.000 Bilder speichern soll. Die Kontrastrate liegt bei 30.000:1 und die Bilder kann man per WLAN auf den Rahmen laden. Zudem hat er einen Kartenleser und eine USB-Schnittstelle. Für die Wiedergabe von Ton hat der Kodak Lautsprecher integriert.

Die neue Technik hat natürlich ihren Preis: In den USA will man den Rahmen ab Ende 2008 für 1.000 Dollar verkaufen. Fragt sich nur ob dies eine reine Studie ist oder ob Kodak mit diesem Produkt tatsächlich auf Kundenfang gehen will.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!