Large Format Displays mit Touchoption von iiyama

0
23

Robustes Gehäuse aus Metallguss und ein langlebiges Industrie-Panel, das bis zu 50.000 Stunden kaum Pausen benötigt. Die 42-, 55- und 65-Zöller aus dem Hause iiyama sollen sich besonders für den Einsatz in Schulen, Konferenzen, Präsentationen oder als Blickfang auf Messen eignen. Alle Geräte sind wahlweise mit ( ProLite T4260MTS, ProLite T5560MTS und ProLite T6560MTS) oder ohne (ProLite L4260S, ProLite L5560S und ProLite L6560S) Touchfunktion erhältlich. Diese sorgt für eine besonders einfache und flexible Bedienung, praktisch z. B. wenn das Display als öffentlicher Infopoint zum Einsatz kommt.

Iiyama ProLite T4260MTS (Bild:Iiyama)

Mit Full-HD, einem Kontrastverhältnis von bis zu 5.000:1 (typisch), einer Helligkeit zwischen 450 und 500 cd/m² sowie Reaktionszeiten von 4,5 (55 Zöller) bis 6,5 ms (42-Zöller) sollen die Displays exzellente Bildschärfe und brillante Farben liefern – auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen im Freien und schrägeren Blickwinkeln. Alle Geräte lassen sich sowohl im Hoch-, als auch im Querformat verwenden.

Für den nötigen Sound sorgen zwei integrierte Lautsprecher mit einer Leistung von 2×10 Watt. Dank analogen und digitalen Schnittstellen sind die Großformate für nahezu jede Anwendung gerüstet. Eine Aussparung hinter dem Bildschirm bietet genügend Platz, um einen IPC- oder Media-Player zu befestigen. Technisch und optisch eine schöne Lösung.

Ebenfalls von Vorteil: Die Large Format Displays benötigen keinen Lüfter. Dadurch arbeiten sie extrem leise und es bläst weniger Staub in die Geräte hinein. Auch die optische Touchtechnik ist vor äußeren Einwirkungen sicher. Statt wie üblich auf das Panel gesetzt, integriert iiyama die Touchmöglichkeit direkt ins Gehäuse. Für optimale Haltbarkeit. Und falls doch einmal etwas hakt: iiyama vergibt auf alle Geräte drei Jahre Garantie mit Vor-Ort-Service.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen