LCD-Absatz und Gewinne steigen, Samsung weiter Nummer 1

0
22

Im zweiten Quartal 2008 sind ist der Absatz von LCD-Panels gegenüber dem ersten Quartal um 6% und gegenüber dem Vorjahr um 23% gestiegen. Das berichten die Marktforscher von DisplaySearch . Damit wurden soviele LCD-Panels abgesetzt wie noch nie innerhalb von drei Monaten.

Bei Notebook-Panels brechen die Verkaufszahlen mit 37,2 Mio. Stück bzw. 37 Prozent Zuwachs gegenüber 2007 einen neuen Rekord. Mehr als 50% der Notebooks waren Modelle mit 15,4-Zoll-Display im 16:10-Format. Die neuen 16:9-Geräte in 15.6-, 16, 16.4- und 18,4 Zoll konnten um 2% auf nunmehr 3% Marktanteil zulegen.

Samsung bleibt weiterhin die Nummer Eins bei LCD-Panel-Absatz und Gewinn (Bild: Samsung)

Im Monitorsegment zwischen April und Juni 52,2 Mio. Displays ausgeliefert worden. Die am weitesten verbreiteten Formate sind 19-Zoll-Widescreen- und 17-Zoll-Modelle (5:4), was besonders auf deren Beliebtheit bei Unternehmen zurückzuführen sein dürfte.

Das von vielen Panelproduzenten neu vorangetriebene und bei Anwendern umstrittene 16:9-Format in Form von 18.5-, 21.5- und 24-Zoll-Geräten konnte seinen Marktanteil auf 6,6% mehr als verdoppeln.

Der Absatz an Panels für LCD-Fernseher ist zuletzt konstant geblieben und lag bei 25 Mio. Stück. Im Vergleich zum Vorjahr ist dennoch ein Plus von 27 Prozent zu verzeichnen. Der Anteil an FullHD-Geräten erreichte insgesamt 29%, liegt bei großformatigen LCD-TVs ab 40 Zoll aber schon bei 73%.

Geräte ab 40 Zoll machen derzeit 31% des Gesamtabsatzes aus, noch liegen 32-Zoll-TVs mit 39% Marktanteil auf dem Spitzenplatz (vorher 41%).

Samsung behauptet Spitzenplatz

Nach Anzahl verkaufter Displays liegt Samsung nachwievor auf Platz 1 und lieferte 21,7% der abgesetzten Panels. LG Display (20%) und der größte taiwanesische Produzent, Acer Unipac Optronics (18,5%) belegen die Plätze 2 und 3. Wie zuerwarten rangieren Chi Mei Optoelectronics (CMO) mit 15,8% und Chunghwa Picture Tubes (CPT) mit 5.9% auf den Plätzen 4 und 5 hinter den koreanischen LCD-Platzhirschen Samsung und LG Display.

Beim Gewinn können die Panelproduzenten zufrieden sein: Dieser stieg im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt 30% auf 21,1 Mio. US-Dollar im vergangenen Quartal. Auch hier bleibt die Reihenfolge der Hersteller erhalten, nach der Samsung mit 25,2% den größten Anteil am Gewinn für sich beanspruchen kann.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen