Blickwinkelklassen

0
13

Die Norm ISO 13406-2 beinhaltete Kriterien nach der LC-Displays klassifiziert wurden. Je nach möglichem Einsatzbereich werden die Displays dabei Klassen zugeordnet. Eine wesentliche Eigenart von LC-Displays ist die Blickwinkelabhängigkeit der Bilddarstellung. Neben der allgemeinen Bildqualität werden hierbei auch Leuchtdichte, Farbdarstellung und Kontrast mit einbezogen. Außerdem beschäftigte sich die Norm mit Reflexionen auf dem Bildschirm, der Bildaufbauzeit und defekten Pixeln, die in Pixelfehlerklassen eingeteilt sind.

In der ISO 13406-2 wurden Mess- und Qualitätsanforderungen festgelegt, die es ermöglichen, diese Blickwinkelabhängigkeit zu bewerten. Im Jahr 2006 wurde ISO 13406-2 durch die Normenreihe ISO 9241 ersetzt.

 

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelBildwiederholrate
Nächster ArtikelPaneltechnologie
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen