LG Allegro: Minimaler Abstand, maximales Heimkino

0
833

Großes Kino braucht Platz? Beim Laser-Ultrakurzdistanz-Projektor LG Allegro HF85JS und seinem Schwestermodell HF85JG genügen 20 Zentimeter Abstand zur Wand, um Filme und Serien in Full HD mit einer Bilddiagonalen von über drei Metern zu projizieren. Großes Kino geht nur im Dunkeln? Die helle und langlebige Laser-LED soll für ein kontrastreiches Bild sorgen, auch wenn die Rollläden oben bleiben. Großes Kino braucht teure Abspielgeräte? Das integrierte webOS-3.0-Smart-TV-System des HF85JS lässt sich per LG Magic Remote bedienen und unterstützt alle großen Streaming-Dienste sowie Miracast. Großes Kino braucht satten Sound? Per Bluetooth verbinden sich die Projektoren mit drahtlosen Lautsprechern oder AV-Receivern. Das Beste: Großes Kino kann man in Zukunft daheim genießen – denn der LG Allegro und der LG HF85JG sind jetzt im Fachhandel und online verfügbar.

Laser Ultra-Kurzdistanz-Projektor LG Allegro HF85JS und HF85JG
Laser-Ultrakurzdistanz-Projektor LG Allegro HF85JS und HF85JG (Foto: LG)

Mit dem Laser-Ultrakurzdistanz-Projektor LG Allegro (HF85JS) oder dem LG HF85JG gelingen mühelos und platzsparend Projektionen, egal ob im Wohnzimmer oder im Büro. Die kompakten Projektoren haben nicht nur optisch was zu bieten, sondern benötigen dank Spiegeltechnologie nur wenige Zentimeter Abstand zur Wand, um ein Bild in Full-HD-Auflösung zu projizieren. Damit passen sie problemlos auf jedes Sideboard und jeden Hocker – und fügen sich mit ihrem stilvollen Design nahtlos in jedes Wohnambiente ein.

Mit 1500 Lumen Helligkeit, einem dynamischen Kontrastverhältnis von 150 000:1 sowie einer naturgetreuen Farbwiedergabe, die man per Expertenmodus kalibrieren kann, bieten der LG ProBeam HF85JS und der LG HF85JG eine Vielzahl an Optionen. Ihre Laser-Lichtquelle ist mit 20 000 Stunden Lebensdauer so effizient, dass man die Projektoren über zwei Jahre rund um die Uhr laufen lassen könnte – Lampenwechsel gehören damit der Vergangenheit an. Gleichzeitig werden die kompakten und leichten Geräte im Einsatz allenfalls handwarm. Die Geräuschkulisse wird mit 26 dB(A) angegeben. Die Modelle sind binnen wenigen Sekunden betriebsbereit und können im Anschluss ohne Abkühlphase sofort im Handgepäck verstaut werden.

Die Bedienung des LG Allegro (HF85JS) klappt dank webOS 3.0 und der Magic-Remote-Fernbedienung besonders intuitiv: Das Smart-TV-Betriebssystem erlaubt es, sämtliche Einstellungen bequem per Zeiger-Fernbedienung vorzunehmen, um beispielsweise die Farben zu justieren oder die automatische Trapezkorrektur zu nutzen. Alternativ zu den integrierten Stereo-Lautsprechern kann der HF85JS (wie auch der HF85JG) drahtlos mit Bluetooth-Speakern oder -Soundbars verbunden werden.

Gleichzeitig bietet die webOS-Plattform des LG Allegro Zugriff auf alle großen Streaming-Anbieter wie Netflix, Amazon Prime, maxdome, Sky Online, YouTube, Deezer, Spotify, Zattoo und eine Vielzahl von Mediatheken. Sowohl der HF85JS als auch der HF85JG können Inhalte drahtlos vom Smartphone oder Tablet per Miracast projizieren. Alternativ spielen die kompakten Projektoren Filme, Fotos und Präsentationen direkt von einem angeschlossenen USB-Stick ab. Zwei HDMI-Anschlüsse stehen für Spielkonsole, Blu-ray-Player oder den Rechner bereit.

Der LG Allegro HF85JS mit webOS 3.0 und Magic Remote ist ab sofort im Pro-AV-Fachhandel oder online erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 1.999,00 Euro. Der HF85JG ohne webOS 3.0 hat eine unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer von 1.799,00 Euro.

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

50%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen