LG bringt 3D-LED-TVs der Infinia-LEX9-Serie in Übergröße

0
32

Während LGs LEX8-Serie jeweils einen 47 und 55 Zoll großen 3D-Fernseher beinhaltet, dürfte die LEX9-3DTV-Serie mit ihren Modellen LG Infinia 72LEX9 und 60LEX9 Heimkinofreunde ansprechen, für die es nie groß genug sein kann. Weil der Effekt des räumlichen Sehens intensiver ausfällt, je größer die Bilddiagonale ist, präsentieren die Südkoreaner nun Geräte mit 72 und 60 Zoll. Die Spezifikationen zwischen LEX8- und LEX9-Serienmodellen sind deckungsgleich, sowohl in Bezug auf die Features als auch auf die implementierten Technologien – scheinbar lässt sich der Hauptunterschied einzig in Zoll ausdrücken.

LGs größter kommerzieller 3D-LED-Fernseher – der LG 72LEX9. (Bild: LG)

Dank 480-Hertz-TruMotion-Technik laufen 2D- und 3D-Bildinhalte flüssig auf Full-HD-Panel mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln ab. Das LGD-IPS-Display setzt zeitgemäß auf die LED-Backlight-Technologie mit Local Dimming und liefert einen dynamischen Kontrastwert von 10.000.000:1. Darüber hinaus sorgen, analog zur LEX8-3DTV-Serie, auch bei Version neun diverse Technologien für die Aufwertung der Bildparameter, insbesondere bei der Farbdarstellung. Mit im Paket ist die Gestensteuerung Magic Motion Remote Control, mithilfe derer die Tasten der Fernbedienung auf ein Minimum reduzieren werden können.

Sowohl der LG 72LEX9 als auch der LG 60LEX9 besitzt werksseitig per WiFi die Möglichkeit, das Internet zu durchstöbern; eine DLNA-Schnittstelle ebnet den Weg für Multimediastreams über das heimische Netzwerk. Anhand von LGs Onlineportal NetCast können Anwender auf die komplette Palette an Onlinediensten, Youtube, Picasa und Online-Videotheken zugreifen.

In Bezug auf Schnittstellen und sonstige erwähnenswerte Merkmale muss das im Lieferumfang des LG 72LEX9 und LG 60LEX9 enthaltenen Paar 3D-Brillen erwähnt werden. Vier HDMI-Ports und ein USB-2.0-Anschluss sind die Highlights in der reichhaltigen Anschlusspalette. Leider wird der nur maximal vier Zentimeter flache Wohnzimmergigant in diesem Jahr nur in Südkorea erhältlich sein. Der Start auf dem Weltmarkt ist für das zweite Quartal 2011 geplant.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen