LG mit 63 Prozent Markführer im Bereich der 21:9 UltraWide-Monitore

0
5

Laut International Data Corporation (IDC) ist die LG UltraWide-Monitorserie aktuell global mit 63 Prozent marktführend im Bereich 21:9-Monitore im ersten Quartal 2014. Damit hat sich der Marktanteil des Unternehmens seit dem letzten Quartal 2012 verdoppelt. Im vergangenen Jahr hat sich das 21:9-Monitorsegment fast versiebenfacht – das LG Line-Up ist dabei für einen Großteil der Verkäufe verantwortlich. Laut IDC’s „Worldwide Quarterly PC Monitor Tracker“ führt LG den Markt in diesem Bereich seit nunmehr fünf Quartalen an.

Ein richtiger Hingucker: LG 34UM95-P montiert an einen Monitorarm im PRAD Lesertest.

Dank überdurchschnittlich hochwertiger Verarbeitung und Bildqualität haben LG-Monitore bereits eine Reihe an Auszeichnungen erhalten, wie etwa durch Intertek, den TÜV sowie den Plus X Awards. Außerdem wurden LG’s 21:9 UltraWide-Monitore mit der höchstmöglichen Bewertung von PRAD – einer der erfahrensten und beliebtesten Quellen für Display-Reviews in Deutschland – ausgezeichnet.

Die außerordentlich hohen Verkaufszahlen, Auszeichnungen und positiven Bewertungen unterstreichen LG’s Fähigkeit, innovative Displays zu entwickeln, die bei Kunden und Branchenexperten gleichermaßen ankommen.

„Wir freuen uns, dass LG den weltweiten 21:9-Markt im Bereich Monitore anführt“, erläutert Frank Sander, Head of Marketing ISP bei LG. „Dieses beeindruckende Ergebnis zeigt, dass wir mit unseren 21:9 UltraWide-Monitoren genau das liefern, was die Kunden wollen. Die große Bildschirmfläche und das Angebot an innovativen Features bietet eine einzigartige und produktive Erfahrung für jeden Nutzer. In Zukunft werden wir unser IPS 21:9 UltraWide-Line-Up weiter ausbauen, um in diesem wachsenden Segment eine noch größere Auswahl zu bieten.“

Das LG 21:9 UltraWide Flaggschiff-Modell 34UM95 ist dreifach durch Intertek, TÜV und UL ausgezeichnet. In allen Tests wurden Bildqualität und die erweiterten Features positiv hervorgehoben. Intertek hat zudem kürzlich sein renommiertes „Quality & Performance Mark“ an den 34UM95 vergeben.

Der Monitor im Kinoformat bietet mit lebhaften Farben und gestochen scharfen Bildern ein einzigartiges Film- und Gaming-Erlebnis. Das Model 29EA73 aus der IPS 21:9 UltraWide-Serie ist ebenfalls mit dem QPM von Intertek ausgezeichnet. Die Jury des renommierten Plus X-Awards hat vor allem die innovativen Extra-Features, wie Thunderbolt 2, 4-Screen-Split und Dual-Link Up sowie das ansprechende Design und die Qualität hervorgehoben.

Der 34UM95 ist sowohl PC- als auch mit Mac Pro-kompatibel. PRAD hat die beiden Modelle 34UM95 und 29UB65 mit der Note „Sehr gut“ ausgezeichnet – begeistert war die Testredaktion vor allem von der Bildqualität und dem Color Management. Der 29UB65 wurde außerdem für seine Ergonomie und die Fähigkeit, mühelos zwischen Landschafts- und Portrait-Ansicht zu wechseln, gelobt.

Weiterführende Links zur News

TEILEN
Vorheriger ArtikelZehn Minuten ohne Handy: User geraten in Panik
Nächster ArtikelSmartphone-Boom bringt Auftragshersteller in Bedrängnis
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen