LGs neue TV-Modelle bieten Zugriff auf Maxdome-Videothek

0
9

LG Electronics hat im Großteil seiner neu vorgestellten Fernseher aus der „Infinia“-Serie neue Online- und Vernetzungsfunktionen integriert: Die meisten Geräte bieten Zugang zu Deutschlands größter Online-Videothek Maxdome oder dem Chat- und VoIP-Dienst Skype.

Bald ist Maxdome auch auf dem neuen Plasmafernseher 50PK750 zu Hause (Bild: LG).

Mit der Fernbedienung ihres Fernsehers können Benutzer eines internetfähigen LG-Modells sich in Kürze durch 25.000 Filme, Serien und Dokumentationen zappen. Dazu geht der südkoreanische Elektronikhersteller eine Partnerschaft mit Maxdome ein, der Online-Videothek der Sendergruppe ProSiebenSat.1 und des Web-Konzerns United Internet.

Kunden von LG erhalten exklusiv drei kostenlose Blockbuster, wenn sie sich bei Maxdome registrieren. Online lassen sich die verschiedenen Wunsch-Videos auf einen Merkzettel setzen, auf den dann jederzeit vom Fernseher aus zugegriffen werden kann. Zusätzlich stehen für LG-Kunden bei Maxdome 500 Gratis-Videos zur Auswahl. Neben dem Video-Einzelabruf werden außerdem diverse Abo-Pakete angeboten.

Maxdome gehört zur neuen Internet-Strategie für LGs TV-Portfolio. Der Hersteller weitet sein Angebot massiv aus: Laut Unternehmensangaben integriert LG die Online-Entertainmment Angebote bei rund 50 Prozent der neuen Baureihen. Neben Maxdome lassen sich weitere Online-Inhalte wie Wetterdienst, Videos und Fotos lassen sich mit LG kabellos auf den Bildschirm holen:

Skype ermöglicht die weltweite Kommunikation via Videokonferenz von der Couch aus und Picasa bietet Zugang zur Fotosoftware von Google, mit der sich per Tastendruck in Fotoalben blättern lässt. Via Youtube können Millionen von Online-Videos abgerufen werden und AccuWeather bietet Zugriff auf Wetternachrichten aus aller Welt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen