Loewe Connect ID: Smart-TV mit eigener Persönlichkeit

0
57

Der neue Loewe Connect ID soll für die Kombination aus sinnvollen Innovationen und individuellem Design (ID) stehen. Tatsächlich soll Connect ID entsprechend der Vorstellungen und der Persönlichkeit seines Besitzers gestaltet werden können.

Connect ID gibt es in drei Bildschirmgrößen: Von 32 Zoll über 40 Zoll bis hin zu 46 Zoll. In allen Formaten wird ein LCD-Panel mit 200Hz-Technologie eingesetzt. In Kombination mit den Loewe Active Glasses 3D werden auch dreidimensionale Inhalte dargestellt. Immer an Bord sind die HDTV-Tuner für DVB-T/C und DVB-S2. Optional kann außerdem ein DVB-T2 Modul integriert werden. Zahlreiche Anschlüsse wie zwei CI+ Slots, drei HDMI-, davon einer mit ARC, sowie zwei USB-Anschlüsse sollen die optimale Vernetzung von Connect ID ermöglichen. Auf Wunsch wird Connect ID mit dem integrierten Loewe Festplattenrecorder DR+ ausgestattet. Damit stehen insgesamt 500 GB Speicherkapazität zur Verfügung und es kann jederzeit – soweit es der Content-Anbieter erlaubt – eine Aufnahme der Lieblingssendung gestartet werden.

Loewe Connect ID (Bild: Loewe)

Standardmäßig an Bord sind LAN und WLAN. Auch über Powerline lässt sich Connect ID bequem ins Heimnetzwerk integrieren. Damit stehen die klassischen Loewe Smart-TV Funktionen wie Loewe MediaHome, HbbTV über Loewe MediaText sowie der Zugriff auf Internet-Inhalte via Loewe MediaNet immer zur Verfügung. Natürlich kommt DR+-Streaming auch bei Connect ID zum Einsatz. Damit lassen sich Aufnahmen auf der Festplatte bequem an viele andere Loewe Fernseher übertragen (streamen) oder eine auf dem Connect ID Fernseher begonnene Sendung mit Hilfe der praktischen Follow-Me-Funktion später auf einem anderen Loewe TV in einem anderen Raum zu Ende sehen.

Last but not least lässt sich Connect ID nicht nur mit der mitgelieferten Fernbedienung Loewe Assist steuern, sondern kann auch via der wohl umfassendensten iPad-Fernbedienungs-App, der Loewe Assist Media App, bequem über das iPad bedient werden. Gleichzeitig steht über die Loewe Assist Media App auf dem iPad ein elektronischer Programmführer (EPG) der Extraklasse bereit. Im Heimnetzwerk lassen sich so ganz einfach Kanäle wechseln und Sendungen zur Aufnahme programmieren. (pressetext)

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen