Microsoft stellt kugelförmiges Display Sphere vor

0
22

Microsoft geht bei der Entwicklung von Displays überraschend andere Wege. Vor einer Auswahl von Teilnehmern wurde im Konferenzzentrum in Redmond eine Kugel vorgestellt, die es ermöglicht Bilder, Videos und ähnliches im 360 Grad Winkel zu betrachten. Darüber hinaus kann alles, was sich auf der Kugel befindet, mit den Händen verschoben, vergrößert oder verkleinert sowie anderweitig bearbeitet werden.

Microsofts Surface kam vor einem Jahr auf den Markt. (Foto: Microsoft)

Sphere erinnert stark an Microsofts Surface, das vor etwa einem Jahr am Markt erschien. Die Technik ist in beiden Fällen identisch. Wie beim Tisch besitzt die Kugel einen Touchscreen, wobei das Sphere-Display zusätzlich noch über Infrarotsensoren verfügt, damit es erkennt, ob und wie viele Hände sich auf der Oberfläche befinden.

In einem ersten Video präsentiert Hrvoje Benko vom Microsoft Research Team einige interessante Funktionen von Sphere; vom Umgang mit Bildern über den Einsatz als virtueller Globus bis hin zu einem Mini-Spiel. Da es sich bei dem Display um eine reine Machbarkeitsstudie handele, plant Microsoft zum jetzigen Zeitpunkt keine Markteinführung.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen