Microsoft Surface Studio 2+: All-in-One-PC mit Touch

Das neue Microsoft Surface Studio 2+ unterstützt Dolby Vision, löst mit ungewöhnlichen 4500 x 3000 Bildpunkten auf und setzt auf Windows 11 Pro

Vom US-Konzern Microsoft kommt ein neuer All-in-One-PC für Business-Zwecke. Das Surface Studio 2+ wartet mit Intel Core i7-11370H (4 Kerne, 8 Threads, bis zu 4,8 GHz), 32 GB DDR4-RAM, einer GeForce RTX 3060 Laptop GPU (mit 6 GB GDDR6-VRAM) und einer 1-TB-SSD auf. Auf letztgenanntem Datenträger ist Windows 11 Pro vorinstalliert – für das übrigens seit dem 22H2-Update während der Ersteinrichtung zwingend eine Internetverbindung samt Microsoft-Konto-Login erforderlich ist.

Microsoft Surface Studio 2+ (Bild: Microsoft)
Surface Studio 2+ mit optionalen Eingabegeräten (Bild: Microsoft)

Teil der All-in-One-Lösung ist ein 28 Zoll großes und sogenanntes PixelSense-Display mit 10-Punkt-Touch, breiter sRGB-Abdeckung, 10 Bit Farbtiefe, 500 cd/m² typischer Leuchtdichte, Gorilla Glass 3, 1200:1-Kontrast und individueller Farbkalibrierung ab Werk. Die Auflösung beläuft sich auf ungewöhnliche 4500 x 3000 Bildpunkte, was einem 3:2-Format und 193 ppi Punktdichte entspricht. Die Helligkeit kann bis auf 12 cd/m² heruntergeregelt werden.

Zu den weiteren Features der Neuheit gehören Dolby-Vision-Unterstützung, ein 2.1-Soundsystem mit Dolby Atmos, ein Fernfeld-geeignetes Dual-Mikrofon, eine Full-HD-Webcam sowie (optional) die Eingabegeräte Surface Pen, Surface Keyboard und Surface Mouse. Schnittstellenseitig kann unter anderem auf Bluetooth 5.1, RJ-45, USB-A 3.1, WLAN 802.11ax, Thunderbolt 4 (mit USB-C 4 und Daisy-Chaining) und einen Kopfhörerausgang zurückgegriffen werden.

Ein Zero-Gravity-Gelenk auf der Rückseite des Bildschirms erlaubt eine Anpassung der Display-Neigung. Das Microsoft Surface Studio 2+ wiegt 9,56 kg, ist mit einem Jahr Herstellergarantie ausgestattet und geht ab 5.589 Euro in den Verkauf. Eine Vorbestellung des Modells ist bereits über obigen Link möglich, doch kann man wohl frühestens zum 12. Dezember 2022 mit einer Lieferung bzw. Verfügbarkeit rechnen. Wer möchte, bucht im Bestellprozess beispielsweise erweiterte Garantieleistungen oder oben genannte Eingabegeräte hinzu.

9%
Microsoft Surface Go 3, 10 Zoll 2-in-1 Tablet (Intel Core i3, 8GB RAM, 128GB SSD, Windows 11 Home S) Platin
(607 Kundenrezensionen)
679,00 €
Preis: 619,99 €
(Stand von: 25.11.2022 11:15 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Spezifikationen des Microsoft Surface Studio 2+

Panel-Typ PixelSense mit 10-Punkt-Touch und Gorilla Glass 3
Auflösung 4500 x 3000 Pixel (3:2)
Diagonale 28 Zoll
Pixeldichte 193 ppi
Farbtiefe 10 Bit
Bildwiederholrate 60 Hz
Leuchtdichte 500 cd/m² (typ.)
Reaktionszeit (G2G) k. A.
Kontrastverhältnis 1200:1
Schnittstellen (u. a.) Bluetooth 5.1, RJ-45, USB-A 3.1, WLAN 802.11ax, Thunderbolt 4 (mit USB-C 4 und Daisy-Chaining), Kopfhörerausgang
Prozessor Intel Core i7-11370H
Grafikchip NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU
Arbeitsspeicher 32 GB DDR4
Festspeicher SSD mit 1 TB
Betriebssystem Windows 11 Pro
Sync-Technologie Nein
HDR-Unterstützung Dolby Vision
Ergonomie Zero-Gravity-Gelenk
Sonstiges 2.1-Soundsystem mit Dolby Atmos
Full-HD-Webcam
Fernfeld-Dual-Mikrofon

Weiterführende Links zum Thema

Ideal für Macs: Monitore mit Thunderbolt 3 *

EIZO Monitore: Beste Bildqualität und 5 Jahre Garantie

LG Ergo-, Ultrawide- und Business-Monitore

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das optimale Display

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!