Mit der V10-Serie präsentiert Panasonic neue Plasma- und LCD-Fernseher im flachen, attraktiven Design

0
4

Für ein herausragendes Heimkinoerlebnis soll die neue V10-Serie stehen: Die Panasonic High-End-Serie bietet zum einen die neu entwickelte Plasma-Panelgeneration NeoPDP mit noch leistungsstärkeren Prozessoren und einer neu entwickelten Signalverarbeitung. Zum anderen enthält sie LCD-High-Definition-TVs, die mit verbesserter Klang- und Bildqualität sowie besonders flacher, kompakter Bauweise neue Maßstäbe in puncto Technologie und Ästhetik setzen. Die gesamte V10-Serie soll sich durch brilliante und messerschafe Bilder, satten Sound, optimale Vernetzung und attraktives Design auszeichnen.

V10-Serie: Heimkinovergnügen für Genießer (Foto: Panasonic)

Eine Neuheit ist das bleifreie NeoPDP G12 Full HD Toughpanel mit 1.920 x 1.080 Pixel, das über einen Natural Vision Filter Pro verfügt. NeoPDP steht für die von Panasonic entwickelte aktuelle Plasma Generation, die ein Fernseh-Erlebnis in einer neuen Dimension einläutet. Die NeoPDP Serien sollen sich insbesondere durch ultimative Bildqualität, innovative Ausstattung sowie attraktives Design in flacher, leichter und kompakter Bauweise auszeichnen. Darüber hinaus sind sie besonders energieeffizient. Mit einer Lebenszeit von bis zu 100.000 Stunden, reduziertem Stromverbrauch und integriertem Eco-Modus trägt die neue Plasma Generation den ökologischen Grundsätzen von Panasonic Rechnung.

Ein weiteres Highlight der V10-Serie ist der integrierte Multituner mit DVB-S, DVB-T und analogem Kabeltuner, der für vielseitige Empfangsmöglichkeiten sorgt.

Für die optimale Vernetzung ist die neueste Panasonic IPTV-Anwendung VIERA CAST zuständig. In diesem Frühjahr bringt Panasonic erstmals LCD- und Plasma-Fernseher auf den Markt, die auf ausgewählte Internet-Inhalte zugreifen können. Besitzer eines Fernsehers der V10-Serie können VIERA CAST ganz einfach nutzen, indem sie ihren Fernseher über ein LAN-Kabel mit dem Internet verbinden.

Die Panasonic Plasma-Fernseher TX-P50V10E und TX-P42V10 sind voraussichtlich ab Mai 2009 im Fachhandel erhältlich.

Ebenfalls ab Mai 2009 sind die LCD-Modelle TX-L37V10E und TX-L32V10E der V10-Serie erhältlich. Die LCD-TVs zeichnen sich insbesondere durch das neue Full HD IPS-Alpha-Fine-Black-Panel, die V-Real Pro 4 Signalverarbeitung und 100Hz Intelligent Frame Creation mit Motion Focus aus. Damit ist auch hier eine optimale Bildqualität gewährleistet. Für die vielseitigen Empfangsmöglichkeiten sorgt auch hier der Multituner für DVB-S, DVB-T und Kabel. Außerdem sind sie ebenso perfekt vernetzt wie ihre Plasma Pendants mit VIERA CAST und DLNA. Ihre Umweltfreundlichkeit ist dank Eco Mode, Eco Link und Langlebigkeit gewährleistet. Darüber hinaus verfügen die LCD-Fernseher unter anderem über VIERA Link, VIERA Image Viewer, Game-Mode und 4 x HDMI sowie LAN.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen stehen noch nicht fest.

TEILEN
Vorheriger ArtikelPanasonic präsentiert die GW10-Serie
Nächster ArtikelPanasonic VIERA Z1-Serie: Technologie und Design in Perfektion
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen