Mitsubishi brint LCD-Fernseher mit 16 Lautsprechern

0
58

Insgesamt 16 Lautsprecher sollen laut Mitsubishi das Aufstellen einer Surround-Anlage unnötig machen. Die neuen Flachbildfernseher kommen mit Diagonalen von 46 und 52 Zoll und kosten ab 2.000 Euro.

Mitsubishi LT-52149 mit 16 Lautsprechern. (Foto: Mitsubishi)

Selbst die Boxen der teuersten Flachbild-TVs liefern oft nur einen unzureichenden Sound. Damit ein Kabelwirrwar und die zusätzliche Anschaffung von Lautsprechern verhindert werden kann, stattet Mitsubishi ihre neuen Modelle jetzt mit integriertem Surround-Sound aus.

Die Modelle LT-46149 und LT-52149 kommen mit einer Sound-Leise mit 16 Lautsprechern. Der „Integrated Sound Projector“ (iSP) sorgt wie bei externen 1-Boxen-Systemen, für Raumklang. Der Surround-Sound wird dabei durch die Reflexion des Klanges von den Wänden simuliert. Außerdem liefern die beiden „LTs“ eine Auflösung von 1080p und verfügen über vier HDMI-Ports.

Die beiden neuen Fernseher kommen in den Größen 46 und 52 Zoll und sind in den USA für ca. 2.000 bzw. 2.300 Euro zu haben. Wann die Mitsubishi-TVs in Deutschland erhältlich sind, ist momentan noch nicht bekannt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen