Mobilfunkmarkt: Smartphones auf dem Siegeszug

0
33

Smartphones setzen ihren Siegeszug auf dem deutschen Mobilfunkmarkt fort. Laut Berechnungen des IT-Branchenverbands BITKOM werden bis Jahresende etwa vier von fünf verkauften Mobiltelefonen Smartphones sein. Für den Handel wie auch die Hersteller bedeutet das Wachstum – auch wenn der Markt langsam gesättigt erscheint. Am Umsatz mit Handy-Verkäufen dürften die mobilen Alleskönner sogar 97 Prozent ausmachen.

Smartphones auf dem Siegeszug: Samsung Galaxy S 4 (Bild: Samsung)

Den aktuellen Zahlen zufolge werden die Smartphone-Verkäufe in Deutschland 2014 aller Voraussicht nach um 12,3 Prozent auf 29,6 Mio. Geräte steigen. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr lag die Wachstumsrate noch bei 22,6 Prozent, nach 35,2 Prozent 2012 – Experten sehen darin die zunehmende Sättigung des Marktes, wodurch die Wachstumskurve beim Absatz flacher wird.

Smartphones verdrängen herkömmliche Handys zunehmend vom Markt und kehren das Verhältnis zusehends um. Machten 2009 Computer-Telefone erst 17 Prozent der Verkäufe aus, so werden es bis Jahresende bereits 82 Prozent sein – mit Folgen für die großen Telkos. Das auf diese Weise umgeschlagene Datenvolumen im deutschen Mobilfunk wird allein im Vergleich zu 2013 um 50 Prozent steigen. Der Umsatz mit mobilen Datendiensten wächst aber deutlich schwächer um 5,5 Prozent auf 9,6 Mrd. Euro. (pte )

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen