Nanosilizium-LED-Backlights 50% effizienter als herkömmliche LEDs

0
21

Panasonic und die japanische Tokyo University of Agriculture and Technology haben gemeinsam ein neuartiges LED-Backlight entwickelt, das auf einer fünf Nanometer dünnen Nanosilizium-Schicht basiert und herkömmliche LED-Beleuchtungen in den Schatten stellt.

So soll das Nanosilizium-LED-Backlight 50 Prozent effizienter arbeiten und noch kompakter sein. Das senkt den Energieverbrauch und sorgt für längere Akkulaufzeiten bei Notebooks. Im Gegensatz zu den noch am häufigsten verwendeten CCFL-Lampen in Flachbildschirmen wird bei der Produktion zudem kein giftiges Quecksilber benötigt.

Die Lichtausbeute liegt bei 150 Lumen pro Watt im Vergleich zu 80 bis 100 Lumen bei den derzeit effizientesten LED-Beleuchtungen. Dank des neuartigen Design könne die Effizienz sogar noch weiter verbessert werden, gaben die Forscher bekannt.

Bei dem vorgestellten Prototyp werden durch Spannung innerhalb einer Nanosiliziumschicht Elektronen erzeugt, die durch Xenon-Gas geleitet werden und sich dabei entladen. Dieser Prozess erzeugt unsichtbares ultra-violettes Licht, das wiederum eine Phosphorschicht passiert, um es in sichtbares Licht umzuwandeln.

Die Entwickler wollen das Design nun noch weiter optimieren, damit Nanosilizium-LED-Backlights zukünftig in Notebooks, TFT-Monitoren und LCD-TVs flächendeckend eingesetzt werden können.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen