Neue Canon XEED Modelle: Vier kompakte Installationsprojektoren

0
42

Canon bringt vier kompakte und leichte XEED Installationsmodelle auf den Markt, die sich durch ihre Bildqualität auszeichnen sollen und eine neue Klasse von Projektor-Lösungen darstellen. Sie ermöglichen Systemintegratoren, ihren Kunden besonders kompakte Projektoren mit optimaler Bildqualität anbieten zu können, die alle Funktionen und Leistungen eines normalerweise größeren Installationsmodells beinhalten.

Die neue Serie besteht aus den zwei Standardmodellen XEED WUX450 und XEED WX520 and sowie den beiden Short-Throw-Modellen XEED WUX400ST und XEED WX450ST für die Realisierung eines kurzen Projektionsabstands.

Canon XEED WUX450 (Bild: Canon)

XEED WUX450 und XEED WX520 sind mit einem 1,8fach Zoomobjektiv ausgestattet, das praktisch über den gesamten Zoombereich eine gleichbleibende Helligkeit erzielt. Das vollständig neu konstruierte Objektiv arbeitet mit einer konstanten Blende von 2,8. Daraus resultiert eine nahezu konstante Helligkeit auch im Telebereich. Diese exzellente Leistung ist direktes Ergebnis des herausragenden Canon Know-hows in der Objektivkonstruktion in Kombination mit dem optischen System AISYS von Canon der nun fünften Generation, das die Leistung der LCOS (Liquid Crystal on Silicon) Panels maximiert. Die LCOS-Technologie ermöglicht eine extrem feine, detailreiche Bildqualität ohne störenden Gitternetzeffekt.

Die Kombination von LCOS-Technologie und konstanter Helligkeit ist einzigartig bei den Canon XEED Projektoren. Sie gibt Systemintegratoren einen enormen Spielraum, den Projektor für verschiedene Projektionsdistanzen einsetzen zu können ohne Kompromisse bei der Bildqualität oder Bildbrillanz in Kauf nehmen zu müssen.

Ebenso stellt Canon die beiden neuen Short-Throw Projektoren mit kurzem Projektionsabstand XEED WUX400ST und XEED WX450ST vor. Sie basieren auf der gleichen Hardware-Plattform, sind jedoch mit einem völlig neu konstruierten Canon Weitwinkelobjektiv ausgestattet, das Systemintegratoren die Projektor-Konfiguration für verzerrungsfreie Projektionen (typischerweise 0,1 Prozent) und einem Projektionsverhältnis von weniger als 0,6 : 1 erlaubt. Damit lässt sich eine Projektionsdiagonale von 2,54 Metern aus einem Abstand von gerade einmal 1,2 Metern realisieren – dies entspricht nur einem Drittel des Abstands, den ein konventioneller Projektor benötigt. Trotz der kurzen Brennweite des Objektivs können dennoch Bilder mit Projektionsdiagonalen von 0,762 bis zu 7,62 Metern projiziert werden.

Das Objektiv hat sowohl einen vertikalen als auch horizontalen Lensshift. In vertikaler Richtung steht ein außergewöhnlich großer Anpassungsumfang von 75 Prozent zur Verfügung (77 Prozent beim WX450ST), sodass der Projektor auch unter oder über der Höhe der Projektionsfläche installiert werden kann. XEED WUX400ST und XEED WX450ST sind für Systemintegratoren sehr interessante hochauflösende, helle Projektor-Lösungen mit hohem Kontrast und einem Weitwinkelobjektiv mit Lensshift. Die neue, auf hohe Flexibilität ausgelegte Canon Projektor-Reihe ist für die Vorder- und Rückprojektion geeignet und empfiehlt sich speziell für Umgebungen mit geringem Platzangebot oder problematischen Installationsbedingungen.

Die neuen Projektoren sollen beste Werte in Puncto Energieeffizienz mit einer speziellen ECO-Taste auf der Fernbedienung bieten. Sie verbrauchen bei unverändert hoher Helligkeit signifikant weniger Strom als vergleichbare Modelle. Verantwortlich für den extrem niedrigen Stromverbrauch bei den Standardmodellen von nur zirka 0,081 Watt pro Lumen für den WUX450 und 0,068 Watt pro Lumen für den WX520 sind das ultra-effiziente optische System AISYS von Canon der nun fünften Generation und die völlig neu konstruierten Objektive. Im Standby-Modus benötigen die Projektoren nur zirka 1 Watt, auch damit wird eine unnötige Energieverschwendung vermieden.

Die neue Serie unterstützt dank ihres modularen Aufbaus Systemintegratoren bei der schnellen und einfachen Wartung. Der Zugang zum Luftfilter ist ohne Werkzeug erreichbar, die Lampe kann über eine Abdeckung oben auf dem Gehäuse gewechselt werden. Der Projektor muss dazu nicht deinstalliert werden – das ist effizient und verhindert Ausfallzeiten. Wichtige Firmware-Updates können via USB-Stick aufgespielt und selbst vorgenommen werden ohne den Projektor in den Service bringen zu müssen.

Die Projektoren haben eine neue Vier-Punkte-Keystone-Korrektur mit Moiré-Unterdrückung, die die Konfiguration einer klaren, unverzerrten Wiedergabe aus nahezu jedem Projektionswinkel erlaubt. DVI- und HDMI-Eingänge sind bei allen neuen Projektor-Modellen ebenfalls vorhanden. Eine Picture-by-Picture-Funktion erlaubt ein Maximum an Flexibilität für die simultane Wiedergabe aus zwei separaten digitalen Bildquellen.

Die neuen XEED Kompakt-Installationsprojektoren, zu denen auch „Medical“ Varianten mit erweitertem „DICOM-Preset“ Bildmodus gehören, werden im zweiten Halbjahr 2013 erhältlich sein. Für alle vier Neuheiten bietet Canon 3 Jahre Garantie mit Leihservice an und eine 3-Jahres-Garantie auf die Lampe nach einer entsprechenden Registrierung über den autorisierten Fachhändler.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen