Neue Smart Speaker und Soundbars von Bose

Bose stellt Home Speaker 500 für Musik, sowie die Bose Soundbar 700 und Soundbar 500 für Musik und Heimkino vor

0
513

Bose präsentiert einen neuen, drahtlosen Lautsprecher und zwei neue Soundbars: den Home Speaker 500 für Musik sowie die Soundbar 700 und die Soundbar 500 für Musik und Heimkino. Jedes dieser Geräte bietet Spracherkennung über Amazon Alexa und unterstützt demnächst auch weitere Sprachassistenten sowie ab Anfang 2019 Apple AirPlay 2 für das Streamen von Inhalten auf Apple-Geräten.

Bose Home Speaker 500
Bose Home Speaker 500 (Bild: Bose)

Die neuen Smart-Speakers und Soundbars von Bose wurden von Grund auf neu entwickelt und nutzen die urheberrechtlich geschützte Mikrofontechnologie der Bose-Headsets und -Kopfhörer, um Befehle auch bei lauten Hörpegeln besser zu hören. Mit integriertem Bluetooth, WLAN und Alexa bieten sie sofortigen, einfachen Zugriff auf Millionen von Songs sowie unzählige Möglichkeiten für Informationen, Unterhaltung, Smart-Home-Steuerung und mehr. Sie arbeiten ebenso gut allein wie zusammen als Multi-Room-System. Die neuen Geräte sind ab Oktober 2018 verfügbar.

Bose Home Speaker 500

Der Bose Home Speaker 500 (in Silber und Schwarz erhältlich) verfügt über ein umfassendes Klangbild. Er ist in nahtlos eloxiertes Aluminium gehüllt, misst nur rund 20,3 cm x 16,9 cm x 10,9 cm (H x B x T) und verwendet zwei maßgefertigte Treiber, die in entgegengesetzte Richtungen zeigen. So reflektiert der Klang von den umliegenden Wänden, trennt die Instrumente nach links und rechts und platziert den Gesang dort, wo der Künstler es getan hat. Das Ergebnis soll kraftvoll und naturgetreu sein, ohne künstliche Effekte oder Verzerrungen. Und wenn eine Touch-Bedienung bevorzugt wird oder das Telefon außer Reichweite ist, können die Grundfunktionen des Geräts auch über Tasten auf dem Gehäuse gesteuert werden.

Bose Soundbar 700 und Soundbar 500

Die Bose Soundbar 700 soll Leistung mit Design verknüpfen. Mit etwas mehr als 5,7 cm Höhe, 10,8 cm Tiefe und 98 cm Länge will sie durch geschwungene, klare Linien, ein umlaufendes Metallgitter und eine gehärtete Glasplatte überzeugen. Im Inneren steckt diverse Bose-Technik: PhaseGuides sendet mehrere Kanäle eines Soundtracks oder Songs durch den Raum und platziert den Klang somit auch dort, wo keine Lautsprecher stehen. DSP, benutzerdefinierte Low-Profile-Wandler und die QuietPort-Technologie sollen zudem mehr Details und Tiefe in Lieblingslieder bringen und bessere Dialoge auf Netflix sowie einen realistischen Klang bei Sportsendungen ermöglichen. Um den Fernseher oder andere angeschlossene Geräte zu steuern, ist die Bose Soundbar 700 mit einer Universalfernbedienung ausgestattet.

Bose Soundbar 700
Bose Soundbar 700 (Bild: Bose)

Wie die Soundbar 700 ermöglicht auch die Soundbar 500 den nahtlosen Wechsel von Audio für Video zu Musik. Mit einer Höhe von 4,4 cm, einer Tiefe von 10,2 cm und einer Länge von weniger als 81 cm ist sie kleiner und schmaler, hat ein dezentes, mattes Finish und passt damit beinahe unsichtbar unter einen Fernsehbildschirm.

Die beiden neuen Soundbars verwenden die von Bose entwickelte und über mehrere Jahre verfeinerte Technologie ADAPTiQ zur akustischen Anpassung an die Umgebung sowie den „HDMI Audio Return Channel“ (ARC) zur Kompatibilität mit zukünftigen Technologien. Sie können auch an der Wand montiert oder mit einem kabellosen Bassmodul und Rear-Lautsprechern für 5.1-Sound erweitert werden.

Preise und Verfügbarkeit

Der Home Speaker 500 wird für 449,95 € erhältlich sein. Die Soundbar 500 und die Soundbar 700 werden für 549,95 € bzw. 899,95 € verkauft und sind in Bose-Stores, bei Bose.de und bei autorisierten Bose-Händlern erhältlich.

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen