Nur neun Prozent: LCD-TV-Wachstum verlangsamt sich weiter

0
20

Die Wachstumsquote des LCD-TV-Markts bleibt 2011 einstellig. Wie das in Taiwan ansässige Market Intelligence and Consulting Institute (MIC) mitteilt, liegt der Zuwachs in diesem Jahr bei neun Prozent. Damit erreicht das Segment nicht einmal die Displaysearch-Prognose vom Januar (13 Prozent), ganz zu schweigen vom 31-Prozent-Sprung des Vorjahres.

80 Prozent Marktanteil: LCD-Technologie hat sich weltweit durchgesetzt. (Foto: Grundig)

Im Vergleich zu 190 Millionen Geräten mit LCD-Technologie im letzten Jahr erwarten die Marktforscher 2011 nur ein leichtes Absatzplus auf 194 Millionen Einheiten. Selbst dieser milde Anstieg genügt, um LCD mit 80 Prozent Marktanteil als führende Technik zu bestätigen. Laut MIC liegt der globale LCD-TV-Absatz im Jahr 2016 voraussichtlich bei 285 Millionen Einheiten. Ausgehend davon beträgt die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) innerhalb der nächsten fünf Jahre acht Prozent.

Das schnellste Wachstum im TV-Bereich sieht MIC bei den 3D-Geräten – hier wird ein Anteil von elf Prozent am Gesamtvolumen erwartet. Im Gegensatz sind lediglich magere zwei Prozent aller Notebook- und Desktop-Monitore mit 3D-Panels ausgerüstet. Da es zunehmend mehr 3D-Inhalte und Peripherie-Geräte gibt, könnte 3D-Technologie bis 2014 in jedem dritten TV verfügbar sein.

In puncto Beleuchtung stellen die Experten fest, dass sich die Preise für LED-Geräte dem gesunkenen Preisniveau von LED-Bauteilen angepasst haben. Sie konstatieren LED-BLUs in knapp 97 Prozent aller Notebooks, 43 Prozent der Monitore und 44 Prozent der LCD-TVs.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen