Vielseitige Kompaktklasse: Xoro-TVs mit Slot-in- und LED-Technologie

0
25

Mit zwei platzsparenden LED-Fernsehern will Xoro Einzug in Schlafstuben und Kinderzimmer halten. Besonderheit des HTC 2233HD (22 Zoll) und des HTC 2433HD (24 Zoll) – ein Slot-in-Drive für DVDs und CDs. Laut Hersteller gehören die Modelle zu den dünnsten TVs mit integriertem Laufwerk – ihre Bautiefe beträgt nur 4,2 Zentimeter.

Alles drin außer Internet – die Xoros sind sehr vielseitige Zweitgeräte. (Foto: Xoro)

Abgesehen vom Analogtuner ist werkseitig nur DVB-T für den Fernsehempfang vorgesehen, die TVs lassen sich jedoch individuell erweitern. Zunächst per CI-Slot, der Smartcard-Module fürs Pay-TV akzeptiert. Weiterhin via USB-2.0-Port, dessen Time-Shift- und Recording-Funktion den Nutzwert der Fernseher deutlich erhöht.

Umgekehrt spielt der integrierte Media-Player Dateien mit der Endung AVI, MKV, TS, MPG, MP4 und VOB von externen Massenspeichern oder ab. Neben Videos werden gängige Audio- und Bildformate akzeptiert. Ein HDMI-Doppel verarbeitet Videosignale bis zu einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln, sodass Full-HD-Genuss nichts im Wege steht.

Das statische Kontrastverhältnis beider Geräte beträgt 1.000:1, die Lichtstärke liegt bei 250 bzw. 300 cd/m[sup]2[/sup]. Fünf Millisekunden Reaktionszeit dürften für die meisten Spiele schnell genug sein, wer noch keine Next-Gen-Konsole besitzt, kann ein älteres Modell über die Scartbuchse in Betrieb nehmen.

Trotz DVD-Laufwerk soll der maximale Stromverbrauch auf 40 Watt begrenzt sein, ein Gutteil der Einsparung, so viel ist sicher, ist der Edge-LED-BLU zuzuschreiben. Der ab sofort verfügbare HTC 2233HD ist für 399 Euro erhältlich, sein großer Bruder HTC 2433HD kostet 100 Euro mehr.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen