Nvidia: Tablets und Co bald flotter als Xbox 360

0
38

Hardwarehersteller Nvidia prognostiziert, dass mobile Geräte bald die aktuelle Konsolengeneration leistungstechnisch ausstechen werden. So geht man bei den Kaliforniern davon aus, dass System-on-a-Chip-GPUs (SoC) 2014 die Xbox 360 in Sachen Performance abhängen.

Prognose für 2014: Mobile Hardware sticht Xbox 360 aus (Foto: Anandtech)

Nvidia zieht die Prognose laut Anandtech anhand der eigenen Tegra-SoC-Serie. Die dritte Generation der Plattform erschien im Herbst. 2012 folgt unter dem Arbeitstitel „Wayne“ die nächste, von der man sich erneut einen signifikanten Leistungssprung erhofft.

Ein aktueller PC in der Preisklasse zwischen 600 und 800 Euro ist der aktuellen Konsolengeneration haushoch überlegen. Trotzdem sehen Spiele auf der Xbox nach wie vor hervorragend aus, da die Entwickler aufgrund der Unveränderbarkeit ihrer Hardware diese performancemäßig bis auf das Letzte auszureizen. Die derzeit stärksten Tablets und Smartphones sind auf dem Level der Desktop-PCs vor sieben bis acht Jahren.

Dieser Abstand wird sich in den kommenden Jahren allerdings verkürzen. Entwicklungen bei Firmen wie PowerVR, Nvidia, Qualcomms Adreno-Chip oder ARMs Mali-GPU lassen den Schluss zu, dass diese Zeitspanne schrumpfen wird. Neue Player wie Huawei werden diese Entwicklung mit eigenen SoC-Plattformen noch beschleunigen.

Neue Drahtlostechnologien wie WiDi und Wireless-HDMI erleichtern den Fortgang der „mobilen Revolution“ zusätzlich und auch Alleinstellungsmerkmale wie Xbox Kinect oder Playstation Move werden die Spielemaschinen nicht vor einem Relevanzverlust bewahren. (pressetext)

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen