Panasonic kalibriert OLED-TVs im Wohnzimmer

Mithilfe der Kalibrierungssoftware CalMAN optimiert Panasonic die Bildqualität von OLED TVs individuell im Wohnzimmer der Kunden

1
667

Auf der IFA 2018 kündigt Panasonic den offiziellen Start eines professionellen Display-Kalibrierungs-Services für seine OLED-Modelle an. Der Service nutzt die neueste Version der Kalibrierungs-Software CalMAN von Portrait Displays und soll so die zuverlässige und bestmögliche Optimierung der Bildqualität garantieren. Dabei werden die vorkonfigurierten Einstellungen des TVs mithilfe der Software von Panasonic-Servicespezialisten direkt zu Hause beim Kunden bis ins letzte Detail justiert.

Panasonic kalibriert OLED-TVs im Wohnzimmer
Panasonic kalibriert OLED-TVs im Wohnzimmer (Bild: Panasonic)

Panasonic verspricht für seine Fernseher bereits im Auslieferungszustand eine herausragende Bildqualität mit hohen Kontrasten und einer einzigartigen Farbdarstellung. Um diese im heimischen Wohnzimmer noch weiter zu perfektionieren, stattet Panasonic seine TV-Geräte von Haus aus mit zahlreichen Kalibrierungsoptionen aus. Nun geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter: Für seine OLED Modelle bietet es ab September 2018 einen professionellen Kalibrierungs-Service an, bei dem Spezialisten aus dem Panasonic-Serviceteam zu Hause beim Kunden mithilfe modernster Kalibrierungstechnologien die Bildqualität des Fernsehers optimieren.

Während der Kalibrierung werden beispielsweise der Farbraum sowie der Gamma- Helligkeitsverlauf des TVs so angepasst, dass sie dem natürlichen Tageslicht von 6500 Kelvin entsprechen. Unter anderem wird dadurch der Übergang von reinem Schwarz zu äußerst dunklen Farbtönen in Schattenbereichen noch präziser dargestellt. Ziel der Kalibrierung ist eine möglichst naturgetreue Darstellung, die die Vision von Regisseuren und Produzenten so exakt wie möglich abbildet.

Auf technologischer Seite arbeitet Panasonic für den neu angebotenen Service eng mit dem Display-Kalibrierungsspezialisten Portrait Displays zusammen. So greifen die Panasonic-Servicespezialisten auf die CalMAN-Autocal-Funktion und die CalMAN-Kalibrierungs-Software von Portrait Displays zurück. Der gesamte Kalibrierungsprozess erfolgt dabei nach den Vorgaben der isf („Imaging Science Foundation“). Die aktuellen OLED-Modelle von Panasonic sind zudem die weltweit ersten Fernseher, die das CalMAN-ready-Logo von Portrait Displays tragen.

Bereits zum Auftakt bietet Panasonic den neuen Kalibrierungs-Service über seine Servicepartner flächendeckend im gesamten Bundesgebiet an. Der Service kann über den E-Shop von Panasonic angefordert werden. Im Einführungsangebot ist die komplette Vor-Ort-Kalibrierung für 349 Euro erhältlich.

Das perfekte Bild zu erhalten, ist also nicht ganz preiswert. Hinzu kommt, dass Monitore oder Fernseher nach einer gewissen Zeit nachkalibriert werden müssen. Und wer sowieso ein eher farbenfrohes Bild bevorzugt, kann sich die Kalibrierung gleich sparen.

Würden Sie Ihren Fernseher kostenpflichtig kalibrieren lassen?

Das OLED-Kalibrierungspaket wird für folgende Modelle angeboten:

  • TX-77EZW1004
  • TX-65EZW1004
  • TX-65FZW954
  • TX-55FZW954
  • TX-65FZW835
  • TX-55FZW835
  • TX-65FZW804
  • TX-55FZW804
  • TX-65EZW954
  • TX-55EZW954
  • TX-65CZW954

Weiterführende Links zum Thema

Fernsehersuche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernsehervergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

67%
gefällt es

1 KOMMENTAR

  1. Es ist mir ein völliges Rätsel, warum so ein Fernsehbild nicht ab Werk korrekt kalibriert werden kann. Eigentlich wäre das die Erwartung, dass dies sowieso geschieht.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen