Panasonic steigert Marktanteile im Bereich TV

0
42

Panasonic konnte seine Marktanteile im Bereich Flachbildfernseher im zweiten Quartal kräftig steigern und ist im Juni 2012 mit 12,6 Prozent zum zweitstärksten TV-Hersteller in Deutschland aufgestiegen. Die Ende Februar von Panasonic vorgestellten und mittlerweile im Handel erhältlichen 2012er-Serien der VIERA NeoPlasma und IPS LED-LCD TVs ernteten bereits bei ihrer Präsentation in Hamburg großes Lob seitens der Fachwelt und sammeln seither Testsiege.

Panasonic steigert Marktanteile im Bereich TV (Bild: Panasonic)

Das spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen wider. Hier legt Panasonic seit März kontinuierlich zu und konnte sich in punkto Marktanteile den zweiten Platz (Quelle: GfK) unter den TV-Herstellern sichern. Im Bereich Plasma TVs ist Panasonic in Deutschland seit langem klarer Marktführer und kann diese Position aktuell weiter festigen. Im Juni 2012 liegt der Marktanteil bei 57,5 Prozent. Auch bei den LED-LCD-Modellen verzeichnet Panasonic starke Zuwächse seit Jahresbeginn. Der Marktanteil steigt hier auf 10 Prozent.

Der Grund für das Wachstum: Panasonics Smart VIERA Strategie und die Erweiterung der IPS LED-LCD-Modellreihen um Geräte mit Bildschirmdiagonalen von 119 cm (47 Zoll) und 139 cm (55 Zoll). Großformatige LCD-Fernseher waren bis dahin bei Panasonic nicht Teil des Sortiments, da die Kompromisse in Bezug auf gleichmäßige Ausleuchtung, Kontrast und Blickwinkel für die hohen Bildqualitätsanforderungen der Panasonic Entwickler zu groß waren. Die neue Generation der IPS LED-LCD-TVs erfüllt diese Ansprüche nun. Dies gilt insbesondere für die High-End-Modelle der Smart VIERA WT50-Serie. Das Highlight für Heimkinoenthusiasten ist jedoch die neue Smart VIERA NeoPlasma-Flaggschiff-Serie VT50 im luxuriösen One-sheet-of-glass Design.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen