Panel-Rush – China bereitet sich auf Nationalfeiertag vor

0
11

In der Panelbranche gehört sie zum festen Jahreslauf: die flaue Periode vor Beginn des neuen Ausbildungsjahrs. Im Sommer zehren die TV-Hersteller von Lagerbeständen, mit Herbstbeginn können neue Panelorder gar nicht schnell genug eintreffen.

Auch Chinas Top sechs fuhr Mitte des dritten Quartals ihre Bestellmengen hoch. Nachdem Changhong, Haier, Hisense, Konka, Skyworth und TCL sich seit Juni knausrig zeigten, schoss ihre Panelnachfrage im August auf 3,5 Millionen, zehn Prozent mehr als im Juli. Laut Displaybank hängt das in erster Linie mit dem bevorstehenden Nationalfeiertag zusammen.

Das Kaufverhalten der sechs größten chinesischen TV-Anbieter. (Grafik: Displaybank)

Zur Festtagsperiode Anfang Oktober wollen die TV-Größen die Themen 3D-TV und LED-TV promoten. Eine regelrechte Explosion fand beim Einkauf von 3D-Panels statt: Nach Beobachtung der Marktforscher hat sich ihre Zahl seit Juli um 77,2 Prozent erhöht. An zweiter Stelle liegen LED-beleuchtete Displays mit 24,7 Prozent, auch für CCFL-Panel (plus 15,3 Prozent) ist gesorgt. Die günstigeren, aber flexibler einsetzbaren Cell-Module ohne Backlight-Unit legten um 5,9 Prozent zu

Die Mehrzahl der Panel lieferte CMI (31,9 Prozent), während weitere 21,4 Prozent von LG Display geordert wurden. Beinahe gleichauf liegen die Liefermengen von AUO und Samsung Electronics, die mit jeweils 20,6 und 20,2 Prozent vertreten sind. Die Experten schätzen, dass die Absatzzahlen im TV-Bereich die des letzten Jahres um einen einstelligen Prozentsatz übertreffen.

Waren Chinas TV-Marken 2010 gezwungen, die Preise schon im Vorfeld des Feiertags zu senken , um die überfüllten Lager zu räumen, wird die Bestandssituation in diesem Jahr als deutlich gesünder eingeschätzt. Laufen die Feiertagsverkäufe wie geplant ab, stellt Displaybank eine Entlastund des TV-Markts im vierten Quartal in Aussicht.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen