Philips L-Line 7000er Serie für kreative, rahmenlose Installationen

Die neue Philips L-Line 7000 Serie soll viele der traditionellen Barrieren und Einschränkungen in Bezug auf Größe, Form und Helligkeit von LED-Installationen überwinden

0
433

PPDS, die für die Vermarktung und den Vertrieb der professionellen Displays der Marke Philips zuständig ist, gibt die Markteinführung der Philips L-Line 7000er Serie bekannt. Diese soll viele der traditionellen Barrieren und Einschränkungen in Bezug auf Größe, Form und Helligkeit von LED-Installationen sowie die Betriebskosten (Stromersparnis) und Feuerfestigkeit überwinden.

Philips 7000 Serie (Bild: PPDS)
Philips L-Line 7000-Serie für individuelle LED-Installationen (Bild: PPDS)

Die ab sofort erhältlichen, rahmenlosen Displays der L-Line 7000-Serie bieten eine Helligkeit von 1200 Nits, um auch bei schwierigsten Lichtverhältnissen eingesetzt werden zu können, einschließlich bei direktem Sonnenlicht hinter Glas. Sie sind in verschiedenen Größenvarianten erhältlich, um sich jedem Design, jeder Form und Größe anzupassen.

Martijn van der Woude, Director Business Management bei PPDS, kommentiert: „Der Markt hat gesprochen, und wir haben darauf reagiert. Egal, ob es sich um ein Firmenbüro, ein Einzelhandelsgeschäft oder einen öffentlichen Raum handelt, mit der neuen Philips L-Line 7000-Serie beseitigen wir Einschränkungen und bieten unseren Kunden die Werkzeuge und die Freiheit, so kreativ zu sein, wie es ihre Vorstellungskraft erlaubt.“

Alle Philips 7000-Displays sind standardmäßig in einer Höhe von 25 cm erhältlich, mit Varianten von 50 cm, 75 cm und 100 cm Breite, die nahtlos miteinander kombiniert und in jedem Querformat verbunden werden können, egal ob es sich um vier oder 1000 Bildschirme handelt.

Selbst die ehrgeizigsten und kreativsten Designs soll die L-Line 7000er Serie ermöglichen. Alle Geräte verfügen über eine integrierte Verkabelung, die für Ordnung bei den Strom- und Datenkabeln sorgt, während die Gehäuse per Daisy-Chain sowohl für Strom als auch für Daten in Reihe geschaltet sind.

Für eine nahtlose, schnelle und vereinfachte Installation wird jedes Philips L-Line LED-Panel bereits ab Werk kalibriert. PPDS verspricht, dass keine weitere Kalibrierung vor Ort erforderlich ist, was Unterbrechungen und Unannehmlichkeiten reduzieren soll.

Mit Philips Active Health Monitoring können alle Displays aus der Ferne verwaltet werden. Eine IP30-konforme Beschichtung soll die Displays vor den Elementen im Innenbereich – wie Staub, Schmutz, Pilze und Feuchtigkeit – geschützen, wodurch die Gefahr von Kurzschlüssen oder Korrosion verringert wird.

Darüber hinaus verfügt die 7000er Serie über die „Dynamic Power Saving“-Technologie, die bis zu 20 Prozent niedrigere Betriebskosten als vergleichbare Modelle auf dem Markt ermöglichen soll und so die Gesamtbetriebskosten senkt.

Weiterführende Links zum Thema

PRAD Deals des Tages

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon *

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!