Premiere: HDTV soll erhofften Schub bringen

0
13

In einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ sagte der Premiere-Vorstandsvorsitzende Michael Börnicke, dass die Anzahl der Abonnenten durch HDTV künftig steigen werde. „Die Leute kaufen sich massenhaft teure Flatscreens und sind dann vom schlechten Bild enttäuscht. Das sind alle potentielle Premiere-Kunden, weil wir auch bei HDTV Vorreiter sind“, so der Premiere-CEO.

Leider gab Börnicke keinen Ausblick, wie viele HDTV Kanäle künftig angeboten würden. Mit den bisher 2 HDTV Programmen Premiere HD und Discovery HD wird man den gewünschten Kundenzuwachs sicherlich nicht erreichen.

Weiter sagte Börnicke, dass Premiere bis 2012 das Ziel von zehn Millionen Kunden erreicht haben wolle. Das könne aber nur gelingen, wenn bis dahin das analoge Fernsehen komplett abgeschaltet sei. Die zehn Millionen Kunden würden jedoch nicht ausschließlich normale Abonnenten sein, sondern auch zahlreiche Prepaid-Kunden, die nur vorab für Angebote zahlen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen