Radeon Pro SSG: AMD steckt zwei SSDs auf eine Grafikkarte (PCGH)

0
41

AMD hat im Rahmen der SIGGRAPH die Radeon Pro SSG vorgestellt. Dabei handelt es sich laut den Kollegen von PC Games Hardware um eine Profi-Grafikkarte auf Basis von Polaris 10, die Platz für zwei PCI-Express-3.0-SSDs bietet. Die GPU kann direkt auf den Flash-Speicher zugreifen, sodass Ladezeiten massiv beschleunigt werden können. Aktuell handelt es sich um ein Dev-Kit für 9.999 US-Dollar.

AMD Radeon Pro SSG (Bild: AMD)

Die Webseite anandtech.com hatte auf der SIGGRAPH die Gelegenheit, weitere Informationen zur Radeon Pro SSG einzuholen. Demnach wird aktuell noch ein PEX8747-Brückenchip eingesetzt, um zwei Samsung SSD 950 Pro (je 512 GB) mit jeweils vier PCI-Express-3.0-Bahnen an die GPU anzubinden. Der Flashspeicher wird als RAID-0 organisiert. Im Prototypenstatus erkennt das Betriebssystem den SSG-Speicher sehr wohl noch. Bis 2017 soll sich an dem Konzept noch einiges ändern.

Die Kollegen von computerbase.de haben derweil ein Bild von fudzilla.com ausfindig gemacht, dass die Rückseite der Radeon Pro SSG zeig. Entgegen bisheriger Informationen scheint eine Fiji-GPU zum Einsatz zu kommen: Lötstellen für GDDR5-Speicher fehlen komplett, die Lochabstände der GPU fallen ziemlich groß aus und das PCB ist für jeweils einen acht- und sechspoligen Stromstecker ausgelegt. Weitere Infos liefern die Kollegen von PCGH.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen