Rekordgewinne: LGs Jahresumsatz wächst um 15 Prozent

0
7

Wie die DigiTimes bekannt gab, hat sich der Konzernumsatz von LG Electronics (LGE) im dritten Quartal gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr um 15,7 Prozent verbessert. Damit ist ein Anstieg auf 13,9 Billionen Won (11,2 Milliarden US-Dollar) zu verzeichnen, bei einem konsolidierten operativen Gewinn von 850 Milliarden Won und einer 6,1-prozentigen Gewinnspanne.

Der Mutterkonzern verzeichnete im dritten Jahresquartal Umsätze in Höhe von 7,87 Billionen Won und einen operativen Gewinn von 603 Milliarden Won. Der Spezialist für Heimunterhaltungselektronik konnte sich im dritten Quartal über um 23,9 Prozent auf 4,93 Billionen Won gestiegene Einnahmen freuen. Der dabei erzielte Profit beläuft sich auf 255 Milliarden Won; die erzielte Gewinnspanne liegt bei 5,2 Prozent. Das Ergebnis ist laut DigiTimes auf LGs Produktführerschaft und den gestiegenen Bedarf an Flachbildschirmfernsehern in der Hauptsaison zurückzuführen.

Die Profitabilität des Unternehmens verbesserte sich aufgrund besserer Verkäufe und struktureller Verbesserungen im Plasmadisplay-Geschäftsbereich (PDP). Alle sechs Geschäftsbereiche der Firma wiesen solide Wirtschaftlichkeit auf – ein Ergebnis von LGs Bestreben, über die Kosten wettbewerbsfähig zu bleiben.

Für das laufende Quartal – Hochsaison für Fernsehverkäufe – erwartet LG sowohl gegenüber dem Vorjahr als auch gegenüber dem Drittquartal 2009 moderates Wachstum. Der anhaltende Preisdruck im Fernsehbereich und LGs verstärkte Investitionen in Marketing, Forschung und Entwicklung werden sich, so die Erwartungshaltung des Konzerns, in quartalsweise schrumpfender Wirtschaftlichkeit niederschlagen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen