Samsung Galaxy Note20: OLED-Smartphones mit HDR10+ (Update)

Basismodell mit 8 GB RAM und LTE oder 5G, Ultra-Ausführung mit 12 GB RAM und 5G

1
281

(Originalmeldung vom 06.08.2020, 14:48 Uhr) Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat die neue Smartphone-Serie Galaxy Note20 angekündigt, die in verschiedenen Ausführungen erscheinen wird. Das Basismodell setzt auf ein 6,7 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Bildpunkten (FHD+) und HDR10+-Unterstützung. Die Punktdichte wird auf 393 ppi beziffert. Als Betriebssystem kommt Android 10 mit Knox-Erweiterung zum Einsatz, das von einem Achtkern-SoC mit 8 GB LPDDR5-RAM angetrieben wird. Der Festspeicher fasst 256 GB.

Samsung Galaxy Note20 (Bild: Samsung)
Galaxy Note20 mit Super-AMOLED, FHD+ und 8 GB RAM (Bild: Samsung)

Die Frontkamera erzielt 10 Megapixel und bietet Dual-Pixel-AF. Rückseitig finden sich drei weitere Sensoren, genauer ein Ultraweitwinkel und ein Weitwinkel mit je 12 Megapixeln sowie ein Teleobjektiv mit 64 Megapixeln. Ein optischer Bildstabilisator und ein dreifacher optischer Hybridzoom gehören ebenfalls zur Ausstattung. Darüber hinaus verfügt das Mobilgerät über einen 4300-mAh-Akku, Bluetooth 5.0, LTE, NFC, USB-C, WLAN 802.11ax, integrierte Stereolautsprecher, einen Fingerabdrucksensor, einen IP68-Schutz und auf Wunsch zudem über 5G-Unterstützung.

Wem das nicht reicht, der wird alternativ zum Samsung Galaxy Note20 Ultra greifen können, das hierzulande standardmäßig 5G an Bord hat – in den USA wird alternativ auch eine LTE-Variante verfügbar sein. Das Topmodell besitzt ein 6,9 Zoll großes Dynamic-AMOLED-Display mit QHD+-Auflösung (3088 x 1440 Pixel), 496 ppi Pixeldichte, HDR10+-Funktionalität und bis zu 120 Hz Bildwiederholrate. Frontkamera und Ultraweitwinkel sind identisch zum klassischen Note20, doch wartet das Ultra 5G mit einem 108-Megapixel-Weitwinkel, einem 12-Megapixel-Teleobjektiv, einem Laser-AF und einem fünffachen optischen Zoom auf. Die Akkuleistung des Smartphones beläuft sich auf 4500 mAh.

Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G (Bild: Samsung)
Galaxy Note20 Ultra mit Dynamic-AMOLED, 12 GB RAM und 5G (Bild: Samsung)

Das Note20 Ultra bringt 12 GB LPDDR5-RAM und einen internen Festspeicher von 256 oder 512 GB mit. Die übrigen Ausstattungsmerkmale sind großteils zum klassischen Note20 identisch. Unabhängig vom gewählten Modell steht Bixby als Sprachassistent bereit. Im Lieferumfang befindet sich zudem ein S-Pen. Mit der Veröffentlichung der neuen Smartphone-Serie ist am 21. August 2020 zu rechnen, wobei nachfolgende Preise aufgerufen werden:

Samsung Galaxy Note20 (8 GB RAM, 256 GB Festspeicher, LTE) für 925 Euro
Samsung Galaxy Note20 (8 GB RAM, 256 GB Festspeicher, 5G) für 1.023 Euro
Samsung Galaxy Note20 Ultra (12 GB RAM, 256 GB Festspeicher, 5G) für 1.266 Euro
Samsung Galaxy Note20 Ultra (12 GB RAM, 512 GB Festspeicher, 5G) für 1.364 Euro

Der Hersteller hat bereits eine Vorbestellphase eröffnet und gewährt bei Einsendung des alten Smartphones bis zu 420 Euro Rabatt. Interessenten können sich jeweils zwischen den Farbvarianten Mystic Bronze, Mystic Grey und Mystic Green entscheiden.

Nachtrag (12.08.2020, 11:50 Uhr): Mit „Adaptive Frequency“ implementiert Samsung im Galaxy Note20 Ultra 5G eine VRR-Technologie für AMOLED-Displays. Dabei geht es jedoch weniger um das Verhindern von Tearing in Spielen, sondern um eine Reduzierung der Leistungsaufnahme. Inhalte wie Fotos, die mit dem Minimum von 10 Hz angezeigt werden, sollen etwa nur 60 Prozent des Strombedarfs einer 120-Hz-Darstellung haben. (Quelle: OLED-Info)

Nachtrag (18.08.2020, 12:47 Uhr): Samsung stattet ausgewählte Mobilgeräte, darunter auch die Note20-Modelle, nun mit einer großzügigen Android-Upgrade-Garantie aus. Die Smartphones und Tablets sollen mit mindestens drei großen Versionen des Betriebssystems versehen werden – beginnend mit Android 11, dessen finale Fassung noch fürs 3. Quartal 2020 erwartet wird. Eine genaue Liste unterstützter Produkte gibt es direkt bei Samsung.

Spezifikationen des Samsung Galaxy Note20

Panel-Typ Super-AMOLED
Auflösung 2400 x 1080 Pixel (FHD+)
Diagonale 6,7 Zoll
Pixeldichte 393 ppi
Kontrastverhältnis k. A.
Bildwiederholrate 60 Hz
Betriebssystem Android 10 mit Knox
SoC Samsung Exynos 990 mit Mali-G77-MP11-GPU
Speicher 8 GB LPDDR5-RAM, 256 GB Festspeicher
Schnittstellen (u. a.) Bluetooth 5.0, NFC, LTE, USB-C, WLAN 802.11ax und 5G
Kameras (Rückseite) 12-Megapixel-Ultraweitwinkel, 12-Megapixel-Weitwinkel, 64-Megapixel-Teleobjektiv
Kameras (Frontseite) 10 Megapixel mit Dual-Pixel-AF
Akku 4300 mAh
Support Mindestens drei große Android-Versions-Upgrades
Sonstiges Stereo-Lautsprecher, HDR10+-Unterstützung, IP68-Schutz, S-Pen

Spezifikationen des Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G

Panel-Typ Dynamic-AMOLED
Auflösung 3088 x 1440 Pixel (QHD+)
Diagonale 6,9 Zoll
Pixeldichte 496 ppi
Kontrastverhältnis k. A.
Bildwiederholrate 120 Hz
Betriebssystem Android 10 mit Knox
SoC Samsung Exynos 990 mit Mali-G77-MP11-GPU
Speicher 12 GB LPDDR5-RAM, 256 oder 512 GB Festspeicher
Schnittstellen (u. a.) Bluetooth 5.0, NFC, LTE, USB-C, WLAN 802.11ax und optional 5G
Kameras (Rückseite) 12-Megapixel-Ultraweitwinkel, 108-Megapixel-Weitwinkel, 12-Megapixel-Teleobjektiv
Kameras (Frontseite) 10 Megapixel mit Dual-Pixel-AF
Akku 4500 mAh
Support Mindestens drei große Android-Versions-Upgrades
Sonstiges Stereo-Lautsprecher, HDR10+-Unterstützung, IP68-Schutz, S-Pen, Adaptive Frequency

Weiterführende Links zum Thema

Angebote bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

1 KOMMENTAR

  1. Problem bei den aktuellen Top-Samsungs ist der Exynos-Chip. War schon beim S20 Ultra nicht optimal im Vergleich zur US-Version mit dem Snapdragon. Jetzt wird der Unterschied noch extremer, da die US-Version das leistungsfähigere +-Modell des Snappi bekommt, wir hier aber weiter den alten, saufenden, langsameren und nicht so gut optimierten Exynos weiter nutzen sollten.
    Da passt m.E. das Preis-Leistungsverhältniis, eh keine Stärke der Flagschiffgeräte, überhaupt nicht mehr, trotz Optimierung an den kritischen Stellen wie Kamera etc.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!