Samsung Manager: „In 10 Jahren gibt es keine Fernseher mehr.“

0
99

Aktuelle Flachbild-Fernseher messen gerade noch eine Tiefe von 3 Zentimetern. Künftige Modelle würden noch dünner ausfallen und schließlich ganz verschwinden, sagt Kim Hyunsuk von Samsung auf dem hauseigenen European Forum 2009 in Wien. Dort hat der koreanische Konzern am Dienstag drei Zentimeter dicke Flachbildfernseher mit 200-Hertz-Technik vorgestellt.

Auf dem „Samsung European Forum 2009“ ist keine Produktgruppe so stark vertreten wie die der Flachbildfernseher. Die Bildqualität der TV-Geräte soll sich dank 200-Hertz-Technik weiter verbessern. Dem Kunden besonders wichtig seien das Design und die Benutzerfreundlichkeit. Dank der Vernetzung mit dem heimischen PC sollen moderne Medieninhalte aus dem Internet besser zugänglich werden. Der Energieverbrauch der Geräte sinkt mit jeder neuen Generation.

Auf die Zukunft der Flachbildfernseher angesprochen, sagt Hyunsuk Kim, Chef der Samsung Forschungsabteilung: „In zehn Jahren wird es Fernseher, wie wir sie heute kennen, nicht mehr geben“. Die immer dünner werdenden Fernseher würden schließlich ganz einem „universellen Display“ weichen, erklärt Kim. Dieses Display werde mehr Ähnlichkeit mit einem Fenster als einem traditionellen Fernseher oder Computermonitor haben. Die Forschungsabteilung denke bereits fünf bis 10 Jahre weiter, wobei es hier um Ideen und weniger um konkrete Produkte geht. Ein fertiges Produkt wird erst ein Jahr vor Markteinführung fixiert.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen