Samsung stellt neue Lifestyle Fernseher vor

0
72

Samsung enthüllt in Paris neue Details rund um sein Premium-TV-Line-up 2017. Neben Samsung QLED TV präsentiert das Unternehmen den neuen Frame TV. Die neuen TV-Modelle orientieren sich gemäß Samsung unmittelbar am Lebensstil der Konsumenten und adressieren die Aspekte, die Nutzern wichtig sind: Samsung nennt es Q Picture, Q Style und Q Smart. Erneut hat Samsung mit Yves Behar, einem Schweizer Designer, zusammengearbeitet und dabei Frame TV erschaffen, welches nahtlos mit dem heimischen Interieur verschmelzen soll.

Samsung legt auch weiterhin großen Wert auf Design und veröffentlicht weitere Informationen zu seiner neusten TV-Innovation: Frame TV. Nach einer ersten Vorstellung auf der CES 2017 wird der Frame TV in Paris in einem kunstvollen Rahmen präsentiert und will zeigen, wie ein TV mit minimalistischem Design Wohnräume bereichern kann.

Samsungs Frame TV erscheint im „Kunstmodus“ (Foto: Samsung)

Der Frame TV erscheint im „Kunstmodus“ wie ein gerahmtes Kunstwerk an der Wand. Statt einer schwarzen Fläche wie bei herkömmlichen TV-Geräten verwandelt sich das Display in ein digitales Kunstwerk. Das Motiv können Nutzer aus über 100 Bildern in unterschiedlichen Kategorien auswählen, darunter Landschaftsbilder, Architektur, Tierwelt, Action oder Zeichnungen – oder eigene Bilder nutzen. Sogar wechselbare Rahmen-Designs und ein optional erhältlicher Staffelei-Ständer stehen zur Auswahl. Zudem ist der Frame TV mit dem neuen optischen „Invisible Connection“-Kabel und der lückenlosen Wandhalterung ausgestattet. Dadurch können Nutzer den Fernseher fast ohne Abstand zur Wand flexibel in der Wohnung aufhängen – nahezu ohne störende sichtbare Kabel.

Optimierte Quantum Dots auf Basis einer neuen Metalllegierung sollen bei QLED TV für ein höheres Farbvolumen, Helligkeit, Kontrast und Betrachtungswinkel sorgen. Die neuen Modelle stellen den DCI-P3-Farbraum für digitales Kino zu einhundert Prozent dar. Samsung QLED TVs sollen auch bei sehr hoher Helligkeit von 1.500 bis 2.000 Nits Farben korrekt dar.

Dank ausgefeilter Design-Elemente wollen sich die neuen Samsung TVs praktisch für jedes Wohnzimmer empfehlen: Das transparente optische Kabel zur One Connect Box ist dünner, länger und flexibler als Anschlusslösungen bei vorherigen Modellen. Dadurch ist es kaum sichtbar und ermöglicht eine flexible Aufstellung des TVs und der Zuspieler – auch ohne TV-Möbel direkt unterm Fernseher. Mithilfe der lückenlosen Wandhalterung können Nutzer QLED TVs in etwa 15 Minuten flexibel wie ein Bild und fast ohne Abstand an die Wand hängen. Alternativ gibt es für alle, die ihren TV nicht an der Wand anbringen möchten, eine Auswahl an verschiedenen Standfüßen. Der „Studio-Stand“ wirkt beispielsweise wie eine Staffelei und der „Gravity Stand“ lässt sich der TV drehen und so für verschiedene Blickwinkel ausrichten.

Samsungs „Studio-Stand“ (Foto: Samsung)

Aber auch die Smart Remote (Fernbedienung) wurde weiter optimiert und unterstützt noch mehr externe Geräte. Beinahe alle Funktionen des TVs können auch per Sprache gesteuert werden. Kombiniert mit der optimierten Smart View App – verfügbar für Android und iOS Mobilgeräte – verfügt der Nutzer über einen personalisierten Smart Hub auf dem Smartphone. Mit der „TV Plus“-Funktion können Nutzer On-Demand-Dienste, teilweise mit 4K-Inhalten, in ihre Senderliste einbinden und so direkt darauf zugreifen. Läuft in TV-Sendungen oder Filmen Musik, kann der Smart Hub mit dem Musik-Dienst diese auf Wunsch identifizieren.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen