Schenker Notebooks zeigt Top-Modell mit Extreme-CPU und Doppel-Grafik

0
36

Schenker Notebooks stellt auf Europas größter Spiele-Messe sein neues Gaming-Flagschiff vor. Ausgestattet mit den nach eigener Aussage besten Hardwarekomponenten soll das 17,3 Zoll große XMG P722 selbst ambitionierte Profi-Gamer mit seinen brachialen Leistungswerten begeistern. Im neuen Top-Modell der Leipziger Notebook-Schmiede stecken gleich zwei gekoppelte High-End-Grafikkarten von NVIDIA sowie Intels stärkster Extreme-Prozessor. Die erst kürzlich vorgestellten Corsair-SSDs Neutron und Neutron GTX gibt es auf Wunsch ebenfalls im performanten Doppelpack – Spiele und Anwendungsprogramme starten damit praktisch sofort.

Schlichtes Design – der XMG P722 (Foto: Schenker)

Mit seinen großen Leistungsreserven ist das XMG P722 keinesfalls nur erste Wahl für Hardcore-Gamer, sondern eignet sich auch perfekt für Videokonvertierung, Grafikbearbeitung und anspruchsvolles 3D-Rendering. 3D-Fans kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten, denn externe Bildschirme lassen sich via HDMI-Anschluss und DisplayPort- mit 120 Hz in Full-HD-Qualität ansteuern.

Das XMG P722 kann entweder mit zwei GTX 670M Grafikkarten oder mit der GTX 680M, der schnellsten mobilen High-End-Grafikkarte von NVIDIA, als starke Einzel- oder Doppelkonfiguration geordert werden. Das mit großem Abstand beste Benchmark-Ergebnis lieferte natürlich ein SLI-Verbund aus zwei NVIDIA GeForce GTX 680M GPUs. Aber auch der Doppelpack aus zwei NVIDIA GeForce GTX 670M bietet reichlich Reserven für die neuesten 3D-Spiele.

Auch in Sachen Storage rüstet Schenker Notebooks sein gesamtes XMG-Portfolio auf Wunsch mit zwei der weltweit schnellsten SSDs aus. Kunden können zwischen der Corsair Neutron und der Neutron GTX wählen. Beide Datenträger ermöglichen Transferraten von mehr als 500 MB/s und lasten damit beide SATA-6G-Slots nahezu vollständig aus – mehr Datenpower ist mit dem aktuellen Technikstand nicht möglich. Möglich macht dies der neue High-End-SSD-Controller LM87800 von „Link_A_Media Devices“ (LAMD).

Notebooks mit gutem Lautsprechersystem sind eher selten. Schenker spendiert seinem neuen Top-Modell ohrenschmeichelnde Onkyo-Speaker, die vom hochwertigen Chipsatz einer Creative Sound Blaster X-Fi angesteuert werden. Die Soundkarte soll für glasklare Audiosignale, die die heimische HiFi-Anlage über den optischen S/PDIF-Ausgang als kinoreifen 7.1 Sourround-Sound erreichen.

Wie alle Schenker Notebooks kann auch das XMG P722 individuell konfiguriert und bestellt werden. Interessenten können aus den 5 vierkernigen Intel Core Prozessoren der dritten Generation wählen; die Leistungsspitze bildet der Intel Core i7-3920XM mit einer maximalen Taktfrequenz von 3,8 GHz (Turbo-Modus) und einem Intel Smart-Cache von satten 8 Megabyte. Das XMG P722 verfügt zudem über einen Steckplatz für Mini-SSDs bis 256 GB sowie zwei 2,5 Zoll SATA-6G-Slots für Festplatten mit maximal je 1 TB beziehungsweise Solid State Drives (SSD) mit jeweils bis zu 600 GB Speicherkapazität. Darüber hinaus lässt sich das Notebook mit maximal 32 GB DDR3-RAM bestücken. Für mobile Datenübertragung stehen die aktuellen Intel Centrino Module oder das neue Qualcomm Killer Wireless-N 1202 Modul für legfreies „Drahtlos-Zocken“ zur Wahl.

Bei dieser Mega-Ausstattung fragt man sich natürlich: Wie schwer ist das Notebook, wie lange hält der Akku durch und wie laut sind die notwendigen Lüfter, die das Ganze mit entsprechender Frischluft versorgen. Dies Punkte werden leider in der Pressemitteilung nicht erwähnt.

Das XMG P722 kann ab sofort frei konfigurierbar geordert werden. Die Preisspanne reicht von 1.499,- Euro bis knapp 6.000,- Euro. Dank UEFI-Vorbereitung wird auch Windows 8 nach Erscheinen vollständig unterstützt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen